Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
Zusammenschluss der großen Kommunikationsplattformen

Gemeinsam gegen Corona-Fake News: Facebook, Google und Twitter kooperieren

imago images / Christian Ohde
In der vergangenen Woche wurden Fake News über eine Sprachnachricht auf Whatsapp verbreitet - solche Vorfälle wollen die sozialen Netwerken künftig verhindern.
In der vergangenen Woche wurden Fake News über eine Sprachnachricht auf Whatsapp verbreitet - solche Vorfälle wollen die sozialen Netwerken künftig verhindern.

Falsche Informationen, kuriose Gerüchte und Verschwörungstheorien rund um das Thema Corona tummeln sich im Internet und verunsichern die Bevölkerung zusätzlich. Dagegen wollen jetzt große Digital-Konzerne verstärkt vorgehen. So haben Facebook, Google, Microsoft, Twitter, YouTube, LinkedIn und Reddit eine Allianz gegen Fake News und Betrug gebildet.

„Wir helfen Millionen von Menschen vernetzt zu bleiben, während wir Betrug und Falschinformationen rund um den Virus bekämpfen. Gleichzeitig heben wir seriöse Informationen hervor und teilen wichtige Neuigkeiten in Absprache mit den Regierungen und Gesundheitsbehörden rund um die Welt“, heißt es in der ersten gemeinsamen Erklärung der Anti-Corona-Allianz.

Details sind noch nicht bekannt. Nur so viel: Google werde vor allem Informationen und Links von anerkannten Institutionen wie der Weltgesundheitsorganisation WHO oder der US-Seuchenschutzbehörde CDC (Centers for Disease Control) zeigen.

Derweil stellt Facebook 100 Millionen US-Dollar (89,6 Mio. Euro) bereit, um 30.000 kleinen Unternehmen in über 30 Ländern finanzielle Unterstützung zu bieten, gab Chief Operating Officer Sheryl Sandberg auf dem Social Network bekannt. Zu den Ländern gehören auch Deutschland und die Schweiz. Nach Angaben des Internet-Riesens aus dem Silicon Valley werde man "in den kommenden Wochen" mit der Aufnahme von Anträgen beginnen. 
stats