Personen

H&M Design Award geht an Hannah Jinkins

Hannah Jinkins heißt die Gewinnerin des Wettbewerbs um den H&M Design Award 2016. Die Absolventin des Royal College of Art, London, wurde aus acht Finalisten von einer internationalen Jury ausgewählt.

Die Auszeichnung bekam Jinkins in London überreicht. Sie beinhaltet nach Angaben des schwedischen Mode-Filialisten eine einjährige Mentorschaft von H&M, eine Gewinnsumme in Höhe von 50.000 Euro und die Möglichkeit, die Gewinner-Kollektion zum Verkauf in ausgewählten H&M-Stores sowie im Online-Shop für den Herbst 2016 zu entwickeln.

Jinkins ist 24 Jahre alt und stammt aus London. Ihre Kollektion sei „sehr zeitgenössisch mit einem großen Verständnis für den weiblichen Körper“, erläutert Ann-Sofie Johansson, Creative Advisor von H&M, die Gründe für die Entscheidung. Sie fühle sich „frisch und neu“ an. Jinkins verbindet grobe Materialien, wie unbearbeitete Denim-Stoffe mit edlem Innenfutter aus Seide. Die Silouetten ihrer Kollektionen sind oversized, aber laut H&M zugleich feminin.

Der H&M Design Award wurde 2012 ins Leben gerufen. Die Teilnahme ist nach Angaben des Unternehmens Studenten bzw. Absolventen der weltweit renommiertesten Designschulen in 16 Ländern vorbehalten. Die acht Finalisten 2016 erhielten jeweils 5000 Euro.

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats