Multilabel-Filialist strafft seinen Vertrieb

Stühlerücken bei Sinn: Auch Verkaufsleiter Schmalholz ist raus

Imago/Cord
Sinn in Dortmund: Die Vertriebsregionen des Multilabelhändlers werden von sechs auf vier reduziert. Einen Gesamteinkaufsleiter soll es nicht mehr geben.
Sinn in Dortmund: Die Vertriebsregionen des Multilabelhändlers werden von sechs auf vier reduziert. Einen Gesamteinkaufsleiter soll es nicht mehr geben.

Das Stühlerücken bei Sinn in Hagen geht weiter: Wie das Unternehmen an diesem Donnerstag mitteilte, verlässt Verkaufsleiter Gerhard Schmalholz den Multilabel-Händler. Insgesamt strafft das Unternehmen den Vertrieb und ordnet die Zuständigkeiten neu.

So werden aus sechs Vertriebsregionen vier, "um so noch dynamischer auf die unterschiedlichen Anforderungen der 34 Modehäuser eingehen zu kö

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats