Nach Übernahme durch Regent

Escada ohne Chefin

Escada
Iris Epple-Righi, Foto: Escada
Iris Epple-Righi, Foto: Escada

Stühlerücken bei Escada. Einem Bericht der Welt am Sonntag zufolge muss die Chefin Iris Epple-Righi gehen, nachdem der Finanzinvestor Regent im Herbst 2019 die Kontrolle über die Luxusmarke übernommen hat. Escada hat die Personalie gegenüber der TextilWirtschaft bestätigt. Einer Sprecherin zufolge geht Epple-Righi auf eigenen Wunsch.

Iris Epple-Righi wurde 2016 zur CEO des Luxusmodeunternehmens berufen. Nun hat sie Escada verlassen. Bevor sie die Führung bei der Münchner

Einfach weiterlesen. Mit einem kostenfreien Test-Abo.

Jetzt weiterlesen mit kostenfreiem Test-Abo

Digital

Digital
14 Tage kostenfrei

Print + Digital

Print + Digital
4 Wochen, 4 Ausgaben kostenfrei
stats