VF Corp: Stühlerücken in Europa

Massimo Ferrucci wird neuer Napapijri-Chef

VF Corp
Neuer Napapijri-President: Massimo Ferrucci
Neuer Napapijri-President: Massimo Ferrucci

Der Nachfolger von Timo Schmidt-Eisenhart kommt aus den eigenen Reihen: Neuer President von Napapijri ist Massimo Ferrucci.

Ferrucci bleibt daneben weiterhin General Manager, Emerging Markets, im EMEA-Führungsteam des Mutterkonzerns VF Corp. Seinen bisherigen Posten als Regional General Manager für Dickies in EMEA übernimmt Andreas Olsson. Olsson ist seit 2009 im Konzern und hatte verschiedene Vertriebs- und Marketingpositionen bei Vans und The North Face inne. Zuletzt war er Director of Group Digital Accounts. In seiner neuen Position wird er an VF EMEA-President Martino Scabbia Guerrini und Denny Bruce, Global Brand President, Dickies, berichten.

Neu im Napapijri-Führungsteam ist auch Argu Secilmis als VP Product and Marketing. Er ist seit 2009 bei Timberland und hatte dort diverse Positionen in den Bereichen Merchandising, Marketing und Produkt inne. Zuletzt war Secilmis Vice President of Global Apparel. In seiner neuen Position berichtet er an Ferrucci.

Neuer VP EMEA Supply Chain Operations ist Stuart Pond. Er folgt auf Darren Miller, der nach 28 Jahren das Unternehmen verlässt. Pond war seit 2018 VP of Supply Chain für die Region Asien-Pazifik von VF. Pond wird an Scabbia Guerrini berichten.

"Wir sind Timo und Darren sehr dankbar, denn sie haben eine entscheidende Rolle in der regionalen Organisation gespielt, und wir wünschen ihnen alles Gute für ihr nächstes Kapitel", sagt Scabbia Guerrini. Timo Schmidt-Eisenhart tritt Mitte April seinen neuen Posten an. Er wird CEO beim Schweizer Wäsche- und Bekleidungskonzern Calida Group und folgt damit auf Reiner Pichler. Zur Gruppe gehören neben den Wäschemarken Calida und Aubade auch die Segmente Outdoor-Bekleidung und -Ausrüstung (Lafuma, Millet) sowie Gartenmöbel (Lafuma Mobilier).

stats