Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW-Imageanalyse Anzüge 2019

Das Sakko als Key-Piece

Digel

Sorgenkind Sakko? Das war einmal. Vielseitigkeit und innovative Stoffe machen das Sakko zum Smart Casual Essential. 

Die Zeiten, in denen das Sakko-Geschäft Herstellern und Handel gleichermaßen Kopfzerbrechen bereitete, gehören offenbar der Vergangenheit an. Dank der Casualisierung und Material-Innovationen auf Seiten der Industrie avancieren Sakkos und Jackets zum Tausendsassa, wenn es darum geht, zeitgemäße Smart Casual Looks zu inszenieren.

Wie die Ergebnisse der TW-Imageanalyse Anzüge 2019 zeigen, wird das Sakko von 71% und damit fast drei Viertel der befragten Einkaufsverantwortlichen als ein Key-Item in der Formalwear angesehen. Auch im Hinblick auf die künftige Entwicklung des Segments zeigt sich die Mehrheit der Händler optimistisch. So stimmt mehr als die Hälfte der Befragten der Aussage zu, dass Sakkos und Jackets in der Formalwear an Umsatzbedeutung gewinnen werden.

Ein besonders „attraktives Angebot” in diesem Bereich attestieren die Einkäufer vor allem Roy Robson und CG - Club of Gents. Sie führen das Ranking mit 73% beziehungsweise 70% deutlich an. Rang drei belegt Digel mit 55% der Nennungen.
Zur Studie
Basis der TW-Imageanalyse Anzüge 2019 ist eine Online-Befragung von 151 für den Einkauf von Anzügen Verantwortlichen in Männermode-Fachgeschäften und den Großformen des Bekleidungshandels. Über 90% sind Inhaber, Geschäftsführer und Einkäufer. 60% der Befragten stammen aus Einzelgeschäften, 40% aus Filialunternehmen. Feldzeit war vom 30. Juli bis 21. August dieses Jahres. Mehr dazu: TextilWirtschaft.de/research/imageanalysen
Lesen Sie die ausführliche Berichterstattung zur TW-Imageanalyse Anzüge 2019 ab Mittwoch, 06. November, 18 Uhr im E-Paper der TextilWirtschaft sowie am Donnerstag, 07. November in der gedruckten Ausgabe.
stats