Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW-Imageanalyse Anzüge 2019

Party pusht


CG - Club of Gents

Der Anlassmotor brummt. Abi-Ball, Hochzeit und Co treiben das Formalwear-Business an und begeistern vor allem junge Zielgruppen.

Es wird gefeiert was das Zeug hält. Insbesondere im Frühjahr, wenn die Hochzeitssaison tobt und sich ein Abschluss-Ball an den anderen reiht, klingelt im Handel die Kasse. Der vermeintlich spießige Anzug gilt dann, insbesondere für viele junge Männer, als Statement-Piece und nicht mehr als lästiger festiver Dresscode.

Laut der TW-Imageanalyse Anzüge 2019 ist mit 80% der befragten Einkaufsverantwortlichen die überwältigende Mehrheit der Überzeugung, dass die Umsatzbedeutung dieses Segments auch in Zukunft noch weiter steigen wird. Vor drei Jahren waren zum Vergleich lediglich 63% dieser Ansicht.

Dass der Anzug im Zuge der Casualisierung und des Streetwear-Hypes an Relevanz bei jungen Männern verloren hat, glaubt das Gros der Einkaufverantwortlichen nicht – im Gegenteil: So stimmen 85% der Befragten der Aussage zu, dass Anzüge gerade für eine jüngere Kundschaft attraktiver geworden sind.
Zur Studie
Basis der TW-Imageanalyse Anzüge 2019 ist eine Online-Befragung von 151 für den Einkauf von Anzügen Verantwortlichen in Männermode-Fachgeschäftenund den Großformen des Bekleidungshandels. Über 90% sind Inhaber, Geschäftsführer und Einkäufer. 60% der Befragten stammen aus Einzelgeschäften, 40% aus Filialunternehmen. Feldzeit war vom 30. Juli bis 21. August dieses Jahres. Mehr dazu: TextilWirtschaft.de/research/imageanalysen
Lesen Sie die ausführliche Berichterstattung zur TW-Imageanalyse Anzüge 2019 ab Mittwoch, 06. November, 18 Uhr im E-Paper der TextilWirtschaft sowie am Donnerstag, 07. November in der gedruckten Ausgabe.
Themen
Hochzeit
stats