Selbst der Rekordsommer 2018 geht irgendwann vorbei. Erste, zaghafte Herbst-Anklänge lagen in den vergangenen Tagen fast überall in der Luft. Auch die Schaufenster der Modehändler drehen sich jetzt peu à peu endgültig in Richtung kühle Jahreszeit. Drei Ideen für Inszenierungen: von Geometrie über Reiselust bis Kunst.

Wanderlust

Schon seit einigen Wochen macht P&C Düsseldorf in seinen Schaufenstern mithilfe der Schönheit der Südtiroler Bergwelt Lust auf den Herbst. „Escape to Nature“ heißt das Motto der Saisoneröffnungskampagne. Genauer Hingucken lohnt sich. Denn der Star im Fenster ist der Pragser Wildsee in den Dolomiten, dessen Fotografie über eine schiefe Ebene gespiegelt wird. Verstärkt wird der Spiegeleffekt über Kuben, auf denen die Mannequins stehen.

Industriedenkmal

Zehn Künstler, zehn Produkte, zehn Tage: Das KaDeWe setzt für die Übergangszeit zwischen Sommer und Herbst in den Schaufenstern auf eine spektakuläre Künstlerkooperation und demonstriert damit einmal mehr seine Verbundenheit mit Berlin. Urban Art-Künstler, die dem Verein Berlin Art Bang angehören, inszenieren typische Berliner Marken von Florida Eis über Siemens bis zum Schokoladenproduzenten Rausch. Die Idee zur Präsention ist im Rahmen der Industriekampagne #Berlinproduziert entstanden. Dabei waren 27 Plakatmotive mehrere Monate lang überall in der Hauptstadt zu sehen. Sie sollten die vitale Gründerszene und die hohe Innovationskraft der Berliner Industrie symbolisieren.

Stars and Stripes

Ganz geradlinig wird die neue Herbstmode in den Schaufenster bei More Jades inszeniert. Mal gerade, mal diagonal angeordnete Streifen nehmen die Farben der gezeigten Styles auf und setzen sie so wirkungsvoll in Szene.

Mehr zum Thema
Schaufenster

Lodenfrey holt Visual Artist zur Live-Performance nach München

Visual Merchandising

KaDeWe auf Wanderschaft

KaDeWe Wanderlust
Sommer-Schaufenster

Ab in die Botanik

P&C
Kunst im Visual Merchandising

Swarovskis funkelnder Supermarkt  in Wien

Swarovski