Der alte ist der neue: Mit großer Mehrheit haben die Mitglieder von Intersport Deutschland auf der jährlichen Generalversammlung in Heilbronn gestern ihren Aufsichtsrat bestätigt. Knud Hansen, Oliver Krumholz und Harald Schedl - turnusmäßig zur Wahl stehend - sind erneut von den anwesenden Mitgliedern in den Intersport-Aufsichtsrat gewählt worden. Aufsichtsratsvorsitzender bleibt Knud Hansen, sein Stellvertreter ist erneut Stefan Thurner.

„Für unseren Verbund ist es ganz entscheidend, dass wir den eingeschlagenen Weg zu einer kundenzentrierten Händlerorganisation weitergehen. Dafür brauchen wir den Schulterschluss aller Intersportler. Das neue vierköpfige Vorstandsteam um Alexander von Preen hat unser vollstes Vertrauen, die Neuausrichtung so zu gestalten, dass wir als Mitglieder auskömmliche Renditen einfahren können“, sagt der Aufsichtsratsvorsitzende Knud Hansen. Ein wesentlicher Baustein sei dabei ein verbessertes Dienstleistungsangebot seitens der Service-Zentralen in Heilbronn und Wels. Gleichzeitig müsse die gemeinsame Plattformidee entlang der neuen Strategie konsequent weiterentwickelt werden, so Hansen.

Bereits am Vorabend der Generalversammlung hat die Verbundgruppe ihren Händlern die neue Strategie „Best in Sports“ vorgestellt. Ziel sei es, neue Geschäftsfelder entlang der Bedürfnisse des Sportkunden zu erschließen und eine übergreifende Plattform zu schaffen.
Das Anbieten von Ware wird in Zukunft nicht reichen, um Kunden an sich zu binden. Die Sportbranche zeigt, wie man mit Erlebnissen zur Plattform werden kann. Jetzt im E-Paper lesen
Im Aufsichtsrat von Intersport Deutschland sind vertreten: Knud Hansen (Vorsitzender), Kiel; Stefan Thurner (stellv. Vorsitzender), Flensburg; Fabian Engelhorn, Mannheim; Werner Holzmayer, Köln; Jürgen Kettschau, Korbach; Oliver Krumholz, Neuwied; Harald Schedl, Düsseldorf; Udo Siebzehnrübl, Altötting; Hansjörg Stähle, Villingen-Schwenningen.
Lesen Sie dazu auch
Sportmarkt

Intersport: Minus 3% in Deutschland

Intersport
Personen

Intersport startet Umstrukturierung zur Händlerorganisation

 Katja Erbe
Intersport-Aufsichtsratschef Hansen schließt Kieler Stammhaus

Knud Hansen: "Wir drücken die Pause-Taste"

Knud Hansen, Intersport-Händler und -Aufsichtsratschef
Exklusiv-Interview mit CEO und Aufsichtsratschef der Intersport

„Wir gehen in Vorleistung”

Alexander von Preen ist der neue Chef von Intersport Deutschland.