TW Sports
Britischer Sportswear Retailer baut Präsenz in den USA aus

JD Sports übernimmt DTLR Villa für 495 Mio. Dollar

DTLR
Der Filialist DTLR hat fast 250 Filialen in 19 US-Bundesstaaten.
Der Filialist DTLR hat fast 250 Filialen in 19 US-Bundesstaaten.

Transatlantische Akquisitions-Tour trotz Pandemie: Der britische Sportartikel-Filialist JD Sports Fashion beschleunigt seine Expansion in den USA. Der führende Retailer von Sports, Fashion und Outdoor Brands hat eine bedingte Vereinbarung zum Kauf der Sportswear-Firma DTLR Villa LLC für 495 Mio. Dollar (409,2 Mio. Euro) getroffen.

Die Übernahme des in Baltimore, Maryland, ansässigen Unternehmens folgt nur wenige Wochen nach der Akquisition des kalifornischen Sportartikel-Filialisten Shoe Palace für 681 Mio. Dollar im Dezember. Den Einstieg in den US-Markt startete JD Sports 2018 mit der 558 Mio. Dollar-Übernahme der Schuhkette Finish Line in Indianapolis.

„Es ist ein weiterer Meilenstein in der Entwicklung unserer Gruppe in den Vereinigten Staaten“, sagt Peter Cowgill, Executive Chairman von JD Sports,  „wie Shoe Palace ist auch DTLR stolz auf die tiefe Verbindung mit ihren Kunden und die aktive Rolle, die sie in den Communities spielen, die sie bedienen.“ Deshalb soll das DTLR-Fascia und die Marktpositionierung beibehalten werden.

DTLR beschäftigt 3000 Mitarbeiter

DTLR Villa wurde 1982 als hyperlokaler Sportschuh- und Streetwear-Bekleidungs-Retailer gegründet. Der ursprüngliche Name Downtown Locker Room wurde später in DTLR umbenannt, 2017 folgte die Fusion mit Sneaker Villa. Heute betreibt DTLR 247 Stores mit 3000 Beschäftigten in 19 Staaten, hauptsächlich im Norden und Osten der Vereinigten Staaten.

Glenn Gaynor und Scott Collins werden das Unternehmen weiter als Co-Chief Executives führen. In den 52 Wochen bis zum 1. Februar 2020 erreichte DTLR ein EBITDA von 45,6 Mio. Dollar und einen Vorsteuergewinn von 1,6 Mio. Dollar. Das Bruttovermögen in der DTLR-Bilanz betrug (per 1. Februar 2020) 293,7 Mio. Dollar. JD Sports finanziert die Übernahme, die im ersten Quartal abgeschlossen werden soll, aus liquiden Mitteln und bestehenden Kreditlinien der Gruppe.

Das 1982 gegründete Sneaker- und Streetwear-Konzept hieß anfangs Downtown Locker Room, wurde später aber in DTLR umbenannt.
DTLR
Das 1982 gegründete Sneaker- und Streetwear-Konzept hieß anfangs Downtown Locker Room, wurde später aber in DTLR umbenannt.

Übernahme beschert JD Sports steigenden Aktienkurs

JD Sports ist besser als die meisten Retailer durch die Corona-Krise gekommen und profitierte von der Popularität bequemer Leisurewear während der Lockdown-Perioden. Gegründet wurde JD Sports 1981 in Bury, Greater Manchester, und wurde nach den Gründern John Wardle und David Makin benannt. Peter Gowgill, der das Unternehmen seit 2004 führt, hat in den vergangenen Jahren die schnell wachsende E-Commerce Division ausgebaut.

Zur Gruppe gehören heute rund 2448 Stores weltweit, davon 400 in Großbritannien und Irland mit Marken wie Blacks, Millets und Go Outdoors. Im Geschäftsjahr 2019/20 (Stichtag. 1. Februar) wurde bei einem Umsatz von 6,11 Mrd. Pfund (6,9 Mrd. Euro) ein Vorsteuergewinn von 375,3 Mio. Pfund erzielt. Der Kurs der JD Sports-Aktie legte nach Bekanntgabe der DTLR-Übernahme am 1. Februar um 7,04% auf 799,60 Pence zu.
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats