TW Sports
CEO tritt zurück

Amer Sports: Wechsel an der Unternehmensspitze

imago images/Manfred Segerer
Eines der Labels aus dem Portfolio von Amer Sports: Peak Performance auf der Ispo
Eines der Labels aus dem Portfolio von Amer Sports: Peak Performance auf der Ispo

Der finnische Sportartikelkonzern Amer Sports bekommt einen neuen Chef. Heikki Takala wird den Posten des Chief Executive Officers und des Presidents abgeben.

Er soll dem Verwaltungsrat künftig als Berater zur Seite stehen, teilt Amer Sports mit. Seine Aufgaben wird Jie Zheng, auch James Zheng genannt, als Board Executive Director übernehmen.


Unterstützt werden soll Zheng von Michael Hauge Sorensen, der zum Chief Operating Officer berufen wird – eine neu geschaffene Position des Unternehmens, zu dem unter anderem die Labels Peak Performance, Arc’teryx, Salomon und Wilson gehören.

Zheng verfügt über langjährige Erfahrung in der Sportartikelbranche. Er arbeitet bereits seit 2008 für den Mehrheitsaktionär von Amer Sports, die Anta Sports Products Limited. Dort zeichnet er derzeit als Execuive Director und Group President verantwortlich – eine Funktion, die er in der Zukunft auch weiterhin ausüben wird.

Michael Hauge Sorensen sammelte laut Amer über 25 Jahre Erfahrung in der Bekleidungs- und Schuhbranche. Er ist seit Anfang 2019 als Berater des Boards tätig. Seine Kerngebiete seien unter anderem das Markenmanagement, Business Development und der Bereich Omni-Channel.



Die Führungsspitze des Unternehmens werden künftig also Jie Zheng, Michael Hauge Sorensen und der Finanzchef Jussi Siitonen bilden. Die wichtigsten Wachstumsfelder für Amer Sports sehen sie in der Digitalisierung, dem Direct-to-Consumer-Vertrieb und in der Produktentwicklung.

„Die Veränderungen, die wir heute angekündigt haben, zielen darauf ab, das Wachstum des Geschäfts und der Marken von Amer Sports zu beschleunigen“, erklärt Zheng, der neue Mann an der Spitze. Das Unternehmen habe die Periode der Ungewissheit durch Covid-19 hinter sich gelassen und befinde sich heute in einer „soliden Position“, von der es in die nächste Wachstumsphase aufbrechen könne.

Amer Sports befindet sich im Besitz eines Investorenkonsortiums, zu dem Anta Sports als Mehrheitseigner, Fountain Vest Partners, Anamered Investments Inc und Tencent Holdings Limited gehören. Die Übernahme von Amer Sports gemeinsam mit anderen Investoren im Jahr 2019 war für Anta ein zentraler Schritt auf dem Weg zu einem globalen Konzern, der schon seit vielen Jahren an der Diversifizierung seines Portfolios arbeitet. Neben der Sports-Fashion Brand Fila, deren China-Geschäft die Gruppe im Jahr 2009 übernommen hatte, vertreibt Anta u.a. auch die japanische Sport-Brand Descente und das Outdoor-Label Kolon Sport.

stats