TW Sports
Columbia Sportswear-Tochter ernennt Key Acount-Managerin

Sorel holt Zalando-Einkäuferin Tina Herber

Sorel
Tina Herber hat bei Sorel als Key Account-Managerin angefangen.
Tina Herber hat bei Sorel als Key Account-Managerin angefangen.

Der US-amerikanische Outdoor-Konzern Columbia Sportswear baut das Key Account-Management seines Footwear-Labels Sorel aus. Tina Herber verstärkt als Key Account Representative das Team von Sorel in Deutschland. Die 35-Jährige hat zuletzt als Einkäuferin und Unit-Leiterin bei Zalando gearbeitet. Davor war sie als Area Managerin bei Esprit Europe tätig gewesen.


Ihre neu geschaffene Stelle schafft laut Sorel „eine zusätzliche Ressource, um den wachsenden deutschen Markt adäquat und strategisch bedienen zu können“. Tina Herber arbeitet eng mit dem Sorel-Team um Julia Bauer, Marketing Manager Osteuropa für Sorel und Columbia, zusammen und berichtet an Sales Director Europe Erica Zambon. Daneben unterstützt die Agentur Stegemann weiterhin den Vertrieb für den deutschen Markt.

Zu Tina Herbers Key Accounts zählen unter anderem ihr ehemaliger Arbeitgeber Zalando sowie About You, die KaDeWe Group und Globetrotter. Ihre Hauptaufgaben bestehen der Unternehmensmitteilung zufolge darin, den E-Commerce auszubauen und weiterzuentwickeln. Außerdem soll sie für eine „stärkere Markenpräsenz im Handel“ sorgen.

Sorel-Mutter wächst stark

Neben Sorel und der Kernmarke Columbia Sportswear gehören auch die Labels Mountain Hardware und Prana zum Columbia Sportswear-Konzern. Der ist im dritten Quartal deutlich gewachsen: Die Umsätze erhöhten sich währungsbereinigt um 15% auf 906,8 Mio. US-Dollar (rund 812,5 Mio. Euro). Die Marke Columbia Sportswear legte um 14% zu, Sorel sogar um 27%. Das Betriebsergebnis des gesamten Konzern verbesserte sich um 18% auf 152 Mio. Dollar.

Seine Umsatzprognose für das gesamte Geschäftsjahr erhöhte das in Portland/Oregon ansässige Unternehmen zuletzt auf 3,01 bis 3,04 Mrd. Dollar. Das entspräche einem Wachstum von 7,5 bis 8,5% – statt der bisher erwarteten 7,0% bis 8,5%.

stats