Der Hype um E-Sports flaut nicht ab. Im Gegenteil, sowohl die Gaming-Community als auch die Werbebudgets der Sponsoren wachsen stetig. Laut der aktuellen Intersport-Studie „Sportreport“ hat bereits jeder fünfte Deutsche ein Event der digitalen Sportart verfolgt. Und das gilt nicht nur für die Generation Z: Von den 6000 befragten Konsumenten zeigten die 20-29-Jährigen das größte Interesse (34,6%) an dem gehypten Sport, gefolgt von den 14-19-Jährigen mit 30%.

Für die Modeindustrie wird E-Sports ein immer attraktiveres Feld. Beispielsweise ist die Sporthandels-Verbundgruppe Intersport seit Ende 2018 Sponsor eines E-Sports-Teams des Organisators SK Gaming. Dessen Slogan lautet: „Gaming is believing.“ Und auch der deutsche Sportverbund glaubt an die Relevanz von E-Sports. „Unsere Investition ist kein Testlauf, wir wollen eine langfristige Verbindung zu einer neuen Target Group aufbauen“, sagt David Tews, Head of Marketing Intersport während einer Präsentation in der E-Sports-Arena der Sportartikelmesse Ispo Munich.



Intersport sieht E-Sports laut eigenen Angaben nicht als Konkurrenz, sondern als Ergänzung zu traditionellen Sportarten. „E-Sportler müssen sehr konzentriert, strategisch und schnell agieren“, so Intersport-Vorstand Mathias Boenke. Sie seien echte Sportler, die intensive Trainings absolvieren und Teamgeist beweisen müssten.

Gaming als Wachstumsfeld

E-Sports: Alle wollen mitspielen

Das limitierte FC Bayern EA Sports-Trikot von Adidas


Laut SK Gaming- Spieler Gerrit Stukemeier könnte auch die körperliche Fitness beim digitalen Sport in absehbarer Zeit zu einer wichtigen Anforderung werden: „Virtual Reality wächst rasant. Solle sich diese Technik im E-Sport etablieren, müssen wir Spieler künftig auch physisch leistungsstark sein.“

Für den Sportreport befragte Intersport im vergangenen Jahr über 6000 Kunden in Deutschland, Österreich, der Slowakei, Tschechien und Ungarn. Im Rahmen des E-Sports-Sponsoring bietet der Verband exklusiv ein limitiertes Team-Trikot von SK Gaming an.
Verwandte Themen
Personen

Intersport startet Umstrukturierung zur Händlerorganisation

 Katja Erbe
Sportmarkt

Intersport: Minus 3% in Deutschland

Intersport
E-Sports-Engagement

Adidas launcht exklusive Fifa 19-Trikots

Das limitierte FC Bayern EA Sports-Trikot von Adidas