TW Sports
Der Arbeitsplatz bleibt in der Schweiz

Ex-Mammut-Kreativdirektor wechselt zu Burton

Burton
Vom Berg aufs Brett: Adrian Margelist wechselt von Mammut zu Burton.
Vom Berg aufs Brett: Adrian Margelist wechselt von Mammut zu Burton.

Ende August wurde bekannt, dass Kreativ-Chef Adrian Margelist den Bergsport-Spezialisten Mammut für ein anderes Unternehmen verlässt. Jetzt steht fest: Er hat als Creative Director beim US-Sportlabel Burton angeheuert. Das insbesondere für Snowboard-Ausrüstung bekannte Unternehmen hat außerdem die Stelle des Senior Vice President Marketing neu besetzt.

Burton hat auf TW-Anfrage einen Bericht des US-Branchenmagazins WWD bestätigt, dem zufolge Margelist neuer Creative Director von Burton ist. In dieser Position soll er die Hälfte seiner Zeit von seiner Heimatstadt Zürich aus der kreativen Leitung des Boardsport-Labels widmen. Die europäische Zentrale von Burton befindet sich in der Schweiz.

Die restliche Zeit soll er die kreative Leitung des Joint Ventures in China übernehmen. Burton hat dort vor einem Jahr ein Joint Venture mit Hillhouse Capital, einer asiatischen Private Equity-Firma, gegründet, und knüpft laut Bericht große Hoffnungen an die Region – auch in Hinblick auf die Olympischen Spiele 2022. Sobald es die derzeitige Pandemie zulässt, soll Margelist regelmäßig nach China reisen.

Mit Margelists Ernennung zum Kreativ-Chef sorgte Mammut-CEO Oliver Pabst 2017 für Aufsehen, denn der Neue war durch Stationen bei MCM, Esprit und Liebeskind vor allem als Mode- und Accessoires-Designer bekannt. Doch die Entscheidung erwies sich als richtig: Margelist gelang es, der Schweizer Traditionsmarke über alle Produktgruppen hinweg eine neue, zeitgemäße Handschrift zu verleihen.

Kelly Murnaghan verantwortet als Senior Vice President Marketing die Markenpositionierung von Burton.
Burton
Kelly Murnaghan verantwortet als Senior Vice President Marketing die Markenpositionierung von Burton.
Ein weiterer Neuzugang bei Burton ist Kelly Murnaghan. Sie verantwortet als Senior Vice Preisdent das Marketing. Sie begann ihre Karriere bei verschiedenen Werbeagenturen und arbeitete für Converse und Vans. Zuletzt war sie als CMO für die kalifornische Brauerei Lagunitas tätig. Neben der globalen Markenpositionierung soll sie den Wandel von Burton hin zu einem vielfältigen und integrativen Unternehmen weiter voratreiben, wie WWD schreibt. Margelist und Munaghan berichten direkt an CEO John Lacy, der seit Februar allein an der Spitze von Burton steht.
stats