Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Top-Eröffnungen des Herbstes

Die Sport-Plätze der Saison

11teamsports

Was für den stationären Handel allgemein gelten sollte, trifft auf den Sport-Handel im Besonderen zu: Das Erlebnis steht im Vordergrund. Das zeigen die jüngsten Eröffnungen eindrucksvoll. Wir stellen acht Highlights der Saison vor und haben mit Jutta Blocher vom Stuttgarter Architektur- und Designbüro Blocher Partners über Kältekammern und Communities gesprochen.

TextilWirtschaft: Was unterscheidet Sport-Läden von Mode-Läden?
Jutta Blocher: Bei Sport-Destinationen steht noch viel mehr das Erlebnis im Vordergrund, dabei verschieben sich die Schwerpunkte je nach Standort. So spielen etwa Kältekammern und ähnliche Elemente vor allem in touristisch geprägten Standorten eine wichtige Rolle. Dort ist zudem der Hospitality-Faktor extrem wichtig. Bei Bründl in Kaprun oder Strolz in Lech ist die Bar immer voll.


Was meinen Sie mit Erlebnis? Geht es da um das Erleben der Sportart oder um ein inszeniertes Shopping-Erlebnis?
Sowohl als auch. Sport-Läden sollten grundsätzlich aus der Sportart heraus und aus dem Kodex heraus erlebnisreicher gestaltet werden als Mode-Läden. Nehmen Sie das Thema Fahrrad, wo wir allein schon aus den Materialien so viel rausholen fürs Storytelling. Ähnliches gilt für Wanderschuh-Teststrecken. Ein anderes Beispiel ist die Bründl-Unternehmensgruppe, die im Frühjahr 2021 an ihrem Hauptstandort in Kaprun neu eröffnen wird. Dort planen wir eine Brücke mit einem Glassteg zum Erweiterungsbau, auf der sich über dieser Welt schweben lässt, um die es bei Bründl geht. Diese Art von Erlebnis ist tatsächlich dem Sport vorbehalten. Da haben auch wir als Architekten und Innenarchitekten viele Möglichkeiten, das zu adaptieren.

Jutta Blocher, Managing Director und Head of Interior Design bei dem von ihr und ihrem Mann Dieter Blocher 1989 gegründeten Architektur- und Designbüro Blocher Partners.
Jutta Blocher, Managing Director und Head of Interior Design bei dem von ihr und ihrem Mann Dieter Blocher 1989 gegründeten Architektur- und Designbüro Blocher Partners.

Welche Rolle spielt das digitale Erlebnis?
Hier setzt der neue Nike-Store in New York Maßstäbe. Was das Store-Design angeht, ist der alte Laden in Soho sogar spannender, doch die Möglichkeiten der Personalisierung, das digitale Bespielen der emotionalen Seite und auch die digitale Unterstützung des Einkaufserlebnisses sind in dem neuen House of Innovation wegweisend. Die Customer Experience auf allen Plattformen ist für uns immer ein gutes Thema, denn Erlebnis hat beim Sport stets mit Community zu tun – längst nicht nur beim Teamsport. Rapha ist ein tolles Beispiel. Da treffen sich Cracks, tauschen Routen aus, das ganze Thema Plattform und Vernetzung wird ganz stark gespielt.


Rapha ist ein gutes Beispiel für eine Fusion von Funktion, Style und Design. Wer fällt Ihnen da noch ein?
Ehrlich gesagt gibt es wenige Sportmarken, die Funktion und Style meiner Meinung nach wirklich gut verbinden. Moncler etwa. Das ist natürlich eine Luxusinszenierung, doch eine mit einem wahnsinnig hohen Wohlfühlcharakter.

Acht Store-Highlights des Herbstes, die man gesehen haben sollte


Decathlon gibt das Tempo vor. Der französische Sportfilialist eröffnet alleine in diesem Jahr noch fünf weitere Läden in Neuss, Berlin, Heilbronn, Kiel und Bremen, sieht Potenzial für 150 Filialen hierzulande. Doch Expansion im deutschen Sportfachhandel ist nicht allein den Franzosen vorbehalten. So hat Karstadt Sports vor wenigen Wochen allein fünf neue Filialen an einem Tag eröffnet, Globetrotter hat sein Laden-Netz deutlich ausgebaut und hat in diesem Jahr fünf neue City-Stores aufgemacht.

Globetrotter: Eröffnung der ersten City-Filiale in Nürnberg




Die Verbundgruppe Sport 2000 ist vor einem Jahr mit dem Spezialisten-Konzept Absolute gestartet, das mittlerweile von drei Teamsport- und zwei Running-Händlern umgesetzt wurde. Nächste Woche steht die nächste Eröffnung an: Christian Rickert, der mit seinem auf Teamsport spezialisierten Geschäft Footballhouse und den Online-Shops „Sporttiger“ und „Maxisport“ zu den größten Fußballanbietern im Rhein-Main Gebiet gehört, eröffnet kommende den bisher größten Laden unter dem Absolute-Dach.

Lauf-Treff: Zweiter Absolute Running-Store geht in Siegen an den Start



Zu den Erfolgskonzepten zählt zweifellos auch 11teamsports. Und auch hier waren gerade die vergangenen beiden Jahre von einem hohen Expansionstempo geprägt - hierzulande gekrönt von der Eröffnung des Flagshipstores in Berlin. 11teamsports ist mit 14 Stores in Deutschland vertreten (Berlin, Crailsheim, Hamburg, Bochum, Lahr, Augsburg, Trier, Saarbrücken, Würzburg, 2x Köln, Kaiserslautern, Wadern, Leipzig), sechs Filialen gibt es in Österreich (Wien, Salzburg, Innsbruck, Krems, Loosdorf, Hohenems) und eine in der Schweiz (Zürich).

11teamsports: Flagship in Berlin




Lust auf noch mehr Fußball? In München eröffnete in dieser Saison der FC Bayern-Store in der Allianz Arena nach Umbau.

Fan-Shop: Der neue FC Bayern-Store in der Allianz-Arena




Auch Outdoor-Spezialisten erweitern ihre stationäre Präsenz in ihren strategisch wichtigen Märkten. So ist die Eröffnung des ersten Stores in den USA ein wichtiger Meilenstein für Maloja.

Expansion: Malojas erster US-Store





Auch für Patagonia sind Stores ein wichtiger Baustein, um sich mit der lokalen Outdoor-Community zu verbinden. Im neuen Laden in Berlin spielen Events wie Ausstellungen, öffentliche Vorträge oder auch Treffen gemeinnütziger Aktionen eine genauso große Rolle wie der Verkauf.

Store des Tages : Patagonia in Berlin




Mammut wiederum hat gemeinsam mit Pesko einen Store eröffnet, bei dem der Partner seine Erfahrung und Handelsmarke stärker einfließen lässt, als das bei Monomarken-Stores gewöhnlich der Fall ist.

Heimspiel: Pesko eröffnet Mammut-Store in der Lenzerheide




Expansiv ist auch der österreichische Sportfilialist Hervis, der jetzt auf dem Heimatmarkt mit einer Filiale in bester Innenstadt-Lage vertreten ist, die sich zu einer wahren Sport-Meile entwickelt hat.

Hervis: Neueröffnung an Österreichs größter Einkaufsmeile

stats