TW Sports
Erste Quartalsbilanz nach dem Börsengang

On mit Rekordquartal

On
Das Quartal des Börsengangs war gleichzeitig das erfolgreichste der On-Geschichte.
Das Quartal des Börsengangs war gleichzeitig das erfolgreichste der On-Geschichte.

Der Schweizer Running-Spezialist On wächst trotz der Herausforderungen in der Supply Chain weiter rasant. Der Umsatz konnte im dritten Quartal um 68% auf umgerechnet 207 Mio. Euro gesteigert werden – über alle Kanäle, Regionen und Produktkategorien hinweg.

"Die Nachfrage nach On-Produkten nimmt weltweit zu", betont Martin Hoffmann, Co-CEO und CFO von On. "Wir erwarten, dass die Nachfrage weiter steigen wird. Die jüngsten Herausforderungen in der Lieferkette werden im vierten Quartal und im ersten Halbjahr 2022 zu einem vorübergehenden Lieferengpass führen. Seit Anfang November sind jedoch alle unsere Produktionsstätten geöffnet, und unser Ausblick auf den Nettoumsatz und das bereinigte Ebitda übertreffen unsere ursprünglichen Annahmen."

IPOs in der Modebranche: Wie erfolgreich waren die Börsengänge?

Caspar Coppetti, Mitbegründer und Executive Co-Chairman von On, ergänzt: "Wir freuen uns über die großen Fortschritte, die das Unternehmen im dritten Quartal 2021 in allen strategischen Initiativen gemacht hat. Wir haben unsere Partnerschaft mit einigen der bekanntesten Premium-Einzelhändler weltweit weiter gestärkt und gleichzeitig unsere Community über unseren DTC-Kanal erheblich vergrößert, einschließlich eines neuen On-Stores in China."


Mit einem Nettoumsatz von 218 Mio. Schweizer Franken (207 Mio. Euro), einem bereinigten Ebitda (Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen) von 37,9 Mio. CHF und einer Bruttomarge von 60,2% ist das dritte Quartal 2021 das stärkste Quartal in der Firmengeschichte. Umsatz und bereinigtes Ebitda legten um 68% zu, die Bruttomarge konnte um 5,7 Prozentpunkte gesteigert werden. Der Reingewinn stieg von 8,1 Mio. CHF auf 13 Mio. CHF. Besonders rasant entwickelt sich das DTC-Geschäft mit einem Plus von 93% auf 75,7 Mio. CHF.

Highlights nach neun Monaten

Von Januar bis September allerdings war das Wholesale-Business dynamischer: In diesem Zeitraum legte der Umsatz mit den Handelspartnern um 82% auf 342,4 Mio. CHF zu, das DTC-Geschäft um 70% auf 191,1 Mio. CHF.

Das größte Wachstum erzielen die Schweizer nicht auf dem heimischen Kontinent – sind in den vergangenen neun Monaten allerdings selbst hier um 54% auf 216,3 Mio. CHF gewachsen. Der Gesamtumsatz legte um 77% auf 533,5 Mio. CHF zu-

Ausblick

Für das am 31. Dezember 2021 endende Jahr erwartet On einen Nettoumsatz von 710 Mio. CHF, was einem Wachstum von rund 67% gegenüber 2020 entspricht. Das prognostizierte bereinigte Ebitda von 92 Mio. CHF entspricht einer bereinigten Ebidta-Marge von 13% und einem Wachstum von 85% gegenüber dem Vorjahr.


Vor allem für die kommenden drei Quartale erwartet On finanzielle Belastungen durch Lieferengpässe und höhere Frachtkosten, verzögerten Nettoumsatz und höhere Arbeitskosten in den Lagern. Für 2022 prognostiziert On einen Nettoumsatz von mindestens 960 Mio. CHF und eine Rückkehr zu einem stärkeren Wachstum ab dem zweiten Halbjahr 2022. Für das bereinigte Ebitda wird ein Wert von 125 Mio. CHF und damit eine bereinigten Ebitda-Marge von 13% erwartet.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats