TW Sports
Erster Blick in die Bücher nach dem Börsengang

Signa Sports United mit Umsatzplus von 24%

Signa Sports United
"Wir sind begeistert, unsere Reise als börsennotiertes Unternehmen zu beginnen und freuen uns auf die vor uns liegenden Möglichkeiten", sagt Signa Sports United-CEO Stephan Zoll. "Das Unternehmen ist gut positioniert, um sowohl unsere organische Strategie umzusetzen als auch attraktive M&A-Möglichkeiten zu nutzen. Neben unserem Börsendebüt sind der Abschluss der Übernahmen von WiggleCRC und Tennis Express wichtige Meilensteine in unserer Strategie."
"Wir sind begeistert, unsere Reise als börsennotiertes Unternehmen zu beginnen und freuen uns auf die vor uns liegenden Möglichkeiten", sagt Signa Sports United-CEO Stephan Zoll. "Das Unternehmen ist gut positioniert, um sowohl unsere organische Strategie umzusetzen als auch attraktive M&A-Möglichkeiten zu nutzen. Neben unserem Börsendebüt sind der Abschluss der Übernahmen von WiggleCRC und Tennis Express wichtige Meilensteine in unserer Strategie."

Den prognostizierten Milliarden Dollar-Umsatz im Gesamtjahr erreichte Signa Sports United im Geschäftsjahr 2020/21 nicht. Lieferprobleme speziell bei Fahrrädern drosselten das Wachstumstempo im Schlussquartal.

Trotz massiver Lieferprobleme konnte Signa Sports United im Schlussquartal des Geschäftsjahres 20/21 (30. September) noch ein Umsatzplus von 10% verbuchen. Damit beläuft sich das Plus im Gesamtjahr auf 24%. Insgesamt erlöste die eigenen Angaben zufolge größte Sport-E-Commerce- und Technologie-Plattform der Welt 872 Mio. Euro. Der Nettoverlust in Höhe von 46 Mio. Euro sei vor allem auf die Kosten durch den Börsengang zurückzuführen. Die Gruppe verzeichnete mehr als 5,1 Mio. aktive Kunden. Das waren 32% mehr als Vorjahr und sogar 68% mehr als vor zwei Jahren.



Signa Sports United ist seit dem 15. Dezember an der Börse gelistet. Für den Gang an die NYSE wählte die Gruppe den SPAC-Weg, also die Fusion mit einer bereits an der Börse notierten "Hülle". Durch den Zusammenschluss mit der Yucaipa Acquisition Corporation konnte Signa Sports United schneller selbst an die Börse gehen als in einem traditionellen Börsengang. Das fusionierte Unternehmen firmiert nun unter dem Namen Signa Sports United, die Stammaktien werden unter dem Symbol SSU an der NYSE gehandelt. Ebenfalls erst nach dem Berichtszeitraum wurden die Übernahmen von WiggleCRC und Tennis Express abgeschlossen.


Im Juni hatte die Gruppe diese Fusion, sprich den Börsengang, angekündigt. In dem Prospekt wurden die Wachstumsperspektiven für das Unternehmen detailliert aufgezeigt. So soll das prognostizierte jährliche Wachstum der Gruppe das globale Sports-E-Com-Wachstum, das mit 13% beziffert wird, deutlich übertreffen. Signa Sports United geht bis 2025 von einem jährlichen Umsatzwachstum von 25% aus. Dieses Wachstum wurde nun aufgrund der sich deutlich verschärften Lieferprobleme speziell in der Fahrradbranche nicht ganz erreicht.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats