Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Expansion in Österreich

Intersport Österreich: Startschuss für drei neue Standorte

Intersport Austria
Die Eröffnung von Intersport Winninger in Linz ist der Startschuss für die weitere Intersport-Expanion.
Die Eröffnung von Intersport Winninger in Linz ist der Startschuss für die weitere Intersport-Expanion.

In Linz und in Salzburg öffneten in dieser Woche gleich zwei neue Intersport-Läden in Österreich ihre Pforten. Am 28. Oktober eröffnete Intersport Winninger seinen neuen Laden in Linz. Es ist der ingesamt 13. Standort des Familienunternehmens, das 2 Mio. Euro in die neue 2000 m²-Filiale investiert hat. Einen Tag später folgte Intersport Tscherne mit einem neuen 4300 m² großen Laden in Salzburg – dem mittlerweile elften Standort des Unternehmens.

Der Standort ist einer mit Intersport-Historie: Denn Intersport Tscherne eröffnet in Salzburg-Bergheim an einem früheren Sport Eybl-Standort – dem Filialisten und früheren Intersport-Mitglied, dessen Name nach der Übernahme durch den britischen Sporthändler Sports Direct vom Markt verschwand. Am 14. November folgt die Eröffnung des mit 5500 m² größten Intersport-Flagshipstores Europas im Center West in Graz – der dann 12. Intersport Tscherne-Standort.

Spezialisierung in Linz

„Wir fokussieren uns im Linzer Stadtzentrum ganz bewusst auf ausgewählte Sportbereiche, damit wir hier ein breit gefächertes Sortiment im Premiumsegment und eine große Auswahl bieten können“, erklärt Geschäftsführer Roman Winninger. Auf vier Ebenen werden die Erlebnisbereiche Ski Alpin und Touren, Bike, Outdoor, Fitness, Running und Sportmode präsentiert.

Highlight ist der Ski-Simulator, mit dem Skischuhe unter echter Skibelastung getestet werden können. „Wir sind im österreichischen Sportartikelhandel die Ersten und die Einzigen, die diesen Service bieten. Nur der Österreichische Skiverband (ÖSV) hat auch einen Simulator zu Trainingszwecken“, sagt Roman Winninger.

Intersport-Comeback in Salzburg-Bergheim

Der neue Intersport Tscherne in Salzburg-Bergheim erstreckt sich über drei Ebenen. 6 Mio. Euro wurden investiert, rund 50 Mitarbeiter beraten die Kunden in den Bereichen Ski Alpin, Snowboard, Langlauf und Touren, Bike, Outdoor, Fitness, Running, Fußball, Tennis, Wassersport und Sportbekleidung.

Mit viel Holz und Naturmaterialien holen die Macher die Natur zu Intersport Tscherne nach Salzburg-Bergheim.
Intersport Austria
Mit viel Holz und Naturmaterialien holen die Macher die Natur zu Intersport Tscherne nach Salzburg-Bergheim.

„Es ist kein Stein auf dem anderen geblieben“, so Shopleiter Günter Dworschak. „Besondere Highlights sind die eigens errichtete Skihütte sowie das Baumhaus mit Rutsche für die Kids. Mit viel Holz und nachhaltigen Materialien holen wir die Natur ins Haus.“ Das Anpassen von Ski-Schuhen und -Sohlen gehört ebenso zum Angebot wie die Laufanalyse und der Vor-Ort-Ski- und Snowboard-Service.

Umbauten und Erweiterungen

„Neben den Neueröffnungen sind wir genauso stolz auf jene erfolgreichen, bestehenden Flächen, die in den vergangenen Wochen und Monaten nach modernsten Kriterien der Warenpräsentation umgebaut und teilweise erweitert wurden“, bekräftigt Intersport Austria-Geschäftsführer Thorsten Schmitz. Dazu zählen das Sportgeschäft von Intersport Pötscher in Ottensheim, Intersport Pilz in Weiz sowie Intersport Pachleitner, der in Kirchdorf und Hinterstoder bereits zwei Sportgeschäfte betreibt. Mit Wels Nord übernimmt der Sporthändler die Filiale nahe der Intersport-Zentrale.


Zur Intersport Austria-Gruppe gehören 104 Intersport-Händler an über 280 Standorten in Österreich mit rund 3700 Mitarbeitern. Die Gesamtverkaufsfläche beträgt 190.000 m². Mit Bründl hat Intersport in Österreich gerade ein prominentes Mitglied verloren: Seit September geht das Unternehmen eigene Wege. Die Gruppe ist dennoch weiter auf Wachstumskurs – allerdings hat sich dieses Wachstum im letzten Geschäftsjahr 2018/19 (31. September) abgeschwächt: Nachdem im Vorjahr noch ein Plus von 14% verbucht wurde – flächenbereinigt plus 8% - konnten der Erlöse zuletzt um 4,8% auf 602 Mio. Euro gesteigert werden. Auch die Intersport-Gruppe inklusive der Märkte Tschechien, Ungarn und Slowakei erwirtschaftete ein Umsatzplus von 4,7% und kommt auf einen Gesamtumsatz von 709 Mio Euro.


stats