Schlag auf Schlag: In Karlsruhe Durlach hat Decathlon die 51. Filiale hierzulande eröffnet. Acht weitere Eröffnungen sind bereits fixiert, sieben davon noch in diesem Jahr.

In Karlsruhe ist der französische Sport-Discounter nun mit zwei Läden in vertreten. Der neue Store ist mit etwa 1500m² etwas kleiner als die Filiale in der Kaiserstraße. Er soll mit allgemeineren Sportarten wie Bergsport, Fitness und Radsport eher auf Familien und "die ländliche Region" abgestimmt sein, wie es heißt. Beide Filialen werden von Guillaume Kochert geleitet und sollen künftig eng zusammenarbeiten.

Im Laufe dieses Jahres sollen weitere Filialen in Dresden (2600 m²) und in Hamburg-Harburg (2000m²) hinzukommen, für diese beiden Läden ist als Eröffnungsdatum bisher lediglich 2018 angegeben. Im Herbst soll eine Filiale in Senden (2500m²) eröffnen, Ende 2018 dann noch in Braunschweig (2885m²), in der Bielefelder Innenstadt (2000m²) und in der früheren Boecker-Filiale in Dortmund (3800m²). 2019 soll dann ein weiterer Laden in München (Theresienhöhe, 1400m²) dazukommen.

Bereits im Sommer soll im Berliner Hauptbahnhof auf nur 300m² eine sogenannte Decathlon-Connect-Filiale eröffnen. Mit den ersten Connect-Stores ist Decathlon hierzulande vor zwei Jahren gestartet. Nach der Eröffnung der ersten zwei Läden in München (220m²) und Stuttgart (50m²) wurde es still um das Konzept, bei dem Decathlon vor allem auf die Vernetzung von On- und Offline-Angeboten setzt.

Mehr zu Decathlon
Sportfachhandel

Decathlon steigert Umsatz um 4%

Decathlon
Sportartikel-Discounter

Decathlon zieht in ehemalige Boecker-Filiale

Decathlon
Sportfachhandel

Decathlon baut deutsches Ladennetz weiter aus

Decathlon im Kaufpark Eiche bei Berlin2
Sportartikelhandel

Decathlon: Acht neue Filialen bis Jahresende

Decathlon eröffnet unter anderem in Passau eine neue Filiale