TW Sports
Fokus auf digitale Services und weibliche Athleten

Premiere in Paris: Nike eröffnet erstes House of Innovation in Europa

Nike

Nach Shanghai und New York folgt jetzt Paris. Nike, größte Sportmarke der Welt, hat auf den Champs-Élysées ein hochmodernes Flaggschiff eröffnet und mit reichlich Digitaltechnik ausgestattet.

Nike pusht seit Saisons das Business über die eigenen Kanäle. Im Fokus vieler Aktivitäten: Das Geschäft via Apps. Exklusive Launches und Services sollen die Kunden direkt ans Unternehmen binden und mit Informationen über deren Vorlieben und Verhalten versorgen. Eine Schlüsselrolle spielen dabei auch die stationären Stores. Besonders herausgehoben werden die sogenannten Houses of Innovation (HOI), Flagship-Stores in Schlüsselmetropolen, in denen Nike neue Services lanciert und breitere Sortimente anbietet als anderswo. Nach Eröffnungen in Shanghai und New York hat jetzt auch Europa seine erste Mega-Dependance. Auf den Pariser Avenues des Champs-Élysées 79 hat Nike einen vier Stockwerke und 2500m² umfassenden Store eröffnet. Das Sortiment richtet sich an Frauen, Männer und Kinder, besonderer Fokus soll jedoch auf weiblichen Athletinnen liegen.

Premiere in Paris: Nikes erstes House of Innovation in Europa

Premiere feiert hier entsprechend der Service "Bra Fit". Bekannt ist bisher das "Shoe Fit"-Prinzip von Nike, eine App-basierte Lösung, mit der Kunden ihre passende Schuhgröße ermitteln können, egal ob sie einen Fashion-Sneaker oder Performance-Schuh suchen. Das soll nicht nur zu mehr Kundenzufriedenheit führen, sondern auch Retouren deutlich vermeiden. "Die Passform ist der Nummer Eins-Grund für Retouren", sagt Cathy Sparks, Global Nike Direct Stores & Service im Gespräch mit der TW. Und da es bei Bras kein vergleichbar einheitliches Größensystem gebe, das von Konsumentinnen gelernt sei, verspreche man sich besonders viel von dem Größen-Service. Im Store können Kundinnen Termine mit Mitarbeitern wahrnehmen, bei denen die korrekte Größe ermittelt wird bzw. eine Anleitung zum Selbstvermessen erfolgt. Die Größen-Empfehlungen sollen dann im Members-Profil in der App gespeichert werden. Für künftige Besuche, nicht zuletzt aber auch mit Blick aufs Online-Shopping.

Breites Service-Angebot, von reservieren bis recyceln

Weitere neue Services sind etwa das Reuse-a-Shoe-Programm. Hier können Besucher Schuhe egal welcher Marke (ausgenommen sind Modelle mit Nieten oder Spikes, Metallelementen sowie Sandalen und Stiefel) im Store abgeben, damit sie dann dem Recycling-Programm Nike Grind zugeführt werden. Außerdem können Kunden im Vorfeld Termine für den Besuch buchen, etwa wenn sie eine Online-Bestellung abholen und sichergehen wollen, dass sie nicht vor dem Laden anstehen müssen.

Zur Multichannel-Service-Palette gehören in Paris die Möglichkeit für Nike Member, Produkte auch ohne Kassenbon im Laden retournieren zu können, Click and Collect (Mitglieder können zwischen unterschiedlichen Abholenstationen wählen) sowie der "Paris Courier". Das ist ein Same Day Delivery-Format, bei dem Kunden Produkte im Pariser HOI kaufen und sich an eine Wunschadresse innerhalb der Stadt liefern lassen können.

Paris-Shop im EG, Menswear ganz oben

Das Erdgeschoss des Stores ist von der sogenannten Arena dominiert. Hier können sich Mitglieder des Member-Programms etwa am Service Hub über neue Angebote informieren oder Termine mit Experten buchen. Außerdem können Retouren abgeben werden (ohne Kassenbon) und Click and Collect-Bestellungen abgeholt werden.

Ein Stockwerk darüber befindet sich die Women's- und Kids-Fläche. Zum Sortiment gehören hier etwa auch Produkte der Victory Swim-Kollektion, eine Linie, die den ganzen Körper der Sportlerinnen verhüllt, sowie die Nike Hijab Pro. Generell soll bei Präsentation und Produkt laut Nike-Managerin Sparks ein diverses Bild gezeigt werden, was unterschiedliche Körperformen und damit einhergehende Bedürfnisse anbelangt − so sollen etwa auch verstärkt Plus-Size-Mannequins auf den Flächen zum Einsatz kommen. Nike betont, einen stärkeren Fokus auf weibliche Sportlerinnen zu legen, entkommt mit Womenswear-Schwerpunkten wie Yoga und der unmittelbaren Nähe zur Kids-Fläche (während ein Stockwerk höher für die Männer Fußball und Running prägend sind) jedoch nicht gängigen Klischees.

Ein weiterer Fokus der Menswear-Fläche im dritten Obergeschoss liegt auch auf dem Sortiment der originären Basketball-Marke Jordan, die als Ausstatter des Profi-Fußballklubs Paris Saint-Germain einen wahren Hype über Paris hinaus entfacht hat.

Apropos Paris: Im Erdgeschoss des neuesten HOI befindet sich mit dem Paris Shop auch eine Fläche, auf der Produkte gezeigt werden, die "aus Paris, für Paris" stammen. Dinge, die es exklusiv nur in diesem Geschäft gibt, teils auch in limitierter Auflage.
stats