TW Sports
Für den Übergang

Kappa setzt auf Doppelspitze im Vertrieb

Kappa
Sobald Hans-Peter Steinle in den Ruhestand geht, übernimmt er alleinverantwortlich die Vertriebsleitung bei Kappa: Kai Kuhlmann
Sobald Hans-Peter Steinle in den Ruhestand geht, übernimmt er alleinverantwortlich die Vertriebsleitung bei Kappa: Kai Kuhlmann

Vertriebsleiter Hans-Peter Steinle geht kommendes Jahr in den Ruhestand. Um einen nahtlosen Übergang zu gewährleisten, holt Kappa schon frühzeitig seinen Nachfolger ins Unternehmen: Bis zu Steinles Abschied bildet er fortan eine Doppelspitze mit Kai Kuhlmann.

Kuhlmann wird mit der Ordersaison Herbst/Winter 2022 bei der Kappa Deutschland GmbH starten. Er ist überzeugt: "Kappa hat sich über Jahre in einem umkämpften Markt etabliert und ist sehr gut aufgestellt, um auch die zukünftigen Herausforderungen im Handel zu meistern." Neben dem Ausbau der digitalen Vertriebskanäle liege der Fokus des Unternehmens weiterhin auf einer vertrauensvollen und professionellen Zusammenarbeit mit dem Fachhandel.

Der neue Mann in der Vertriebsleitung kommt von Puma, wo er in der Rolle des Senior Teamhead Sports Marketing für die Entwicklung des Markensponsorings in Zentraleuropa verantwortlich zeichnete. Davor verantwortete er als Head of Sales den Geschäftskundenbereich bei Borussia Dortmund. Außerdem war er für den Sportrechtevermarkter Lagardère Sports Germany tätig.

"Wir freuen uns sehr, mit Kai Kuhlmann einen echten Teamplayer für Kappa gewonnen zu haben", heißt es von Cornelia Schmidt, Geschäftsführerin Kappa Deutschland GmbH. Sie betont: "Wir sind überzeugt, unseren Weg in Deutschland, Polen und Österreich in der neuen Besetzung erfolgreich fortzusetzen und die strategischen Partnerschaften mit unseren Kunden weiter auszubauen." Seit der Ordersaison Frühjahr/Sommer 2022 verantwortet die Kappa Deutschland GmbH wie berichtet auch den Vertrieb in Österreich, der zuvor in Händen von Alois Wild lag.
Über Kappa Deutschland

Die Kappa Deutschland GmbH ist seit 1999 Lizenznehmer der Marke Kappa hierzulande. Seit 2005 ist sie zudem für den polnischen Markt zuständig. Kappa Deutschland gehört wie das Label Chiemsee und die textilen Dienstleister Bay City und Okamoto zur Schmidt Group GmbH, die ihren Sitz in Norderstedt hat. Die Marke Kappa gehört wiederum zum italienischen Unternehmen BasicNet S.p.A. mit Sitz in Turin.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats