TW Sports
„Große Chance, die wir nicht verpassen durften“

Rossignol-Chef Bruno Cercley tritt ab

Rossignol
Bruno Cercley: "Das ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel."
Bruno Cercley: "Das ist der richtige Zeitpunkt für einen Wechsel."

Nach 16 Jahren an der Spitze zieht sich Rossignol-CEO Bruno Cercley aus dem operativen Geschäft zurück. Sein Nachfolger hat Erfahrung bei Amazon, Amer Sports und Arc'teryx gesammelt. Er hat die Mission, in der Bekleidung und im E-Commerce zuzulegen.

Zeitenwechsel bei Rossignol. Bruno Cercley, der 16 Jahre an der Spitze des Skisport-Unternehmens stand, tritt als CEO ab. Sein Nachfolger wird Vincent Wauters, der am 1. Dezember übernimmt. Cercley bleibt allerdings Mitglied des Aufsichtsrats und unterstützt noch im ersten Quartal 2021 im Übergang.


Wauters, der an der Universität Brüssel studiert hat, kommt die Aufgabe zu, insbesondere Potenziale bei der Bekleidung und im E-Commerce zu nutzen. Er bringt Erfahrung bei Amer Sports, Arc'teryx und Hunter Boot mit. Zudem war er einer der ersten Mitarbeiter von Amazon in Frankreich.

Er gilt als Experte für Marketing und kennt sich auch mit dem Online-Verkauf und mit der Lieferkette aus. „Diese neuen Fähigkeiten sind wichtig, um das Wachstum unserer Marken unter einer soliden Plattform zu beschleunigen“, sagte Aufsichtsratspräsident Hugo Maurstad.

Der Wechsel an der Spitze ist eine Zäsur für Rossignol. Cercley stieß 2002 zu dem Unternehmen und verließ es drei Jahre später, als es von Quiksilver übernommen wurde. 2008 scharte Cercley ein Konsortium an Investoren um sich, kaufte Rossignol und stieg zum CEO auf. Großaktionär ist der Finanzinvestor Altor mit Sitz in Stockholm, der 2003 von Harald Mix gegründet wurde.

Der scheidende CEO Cercley sprach von einem „guten Zeitpunkt“ für eine Übergabe. Rossignol habe die Gelegenheit, „die Vision weiterentwickeln“ und in „solide Aktionspläne“ umsetzen. „Das ist eine große Chance, die wir nicht verpassen durften“, sagte Cercley.

Top-Manager Cercley ist es seit seinem Wiedereinstieg 2008 gelungen, Rossignol in über einer Dekade wieder zum Erfolg zu führen. Die Wintersportmarken Rossignol, Dynastar, Lange und Look gewannen nach einer tiefgreifenden Restrukturierung im Jahr 2009 wieder Marktanteile. Darüber hinaus legte Rossignol eine Bekleidungslinie auf und trat in den Mountainbike-Markt ein. Die Sportswear-Linie, die auch im gehobenen Modehandel Einzug gehalten hat, ist auf der Pitti Uomo in Florenz vertreten.

stats