Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Halbjahresbilanz

Intersport Austria: „Der Knüller ist das E-Bike"

Intersport Austria
Mehr als 600.000 Österreicher planen, ein E-Bike zu kaufen.
Mehr als 600.000 Österreicher planen, ein E-Bike zu kaufen.

Erfolgreiches Halbjahr: Die Intersport Austria-Händler haben in den ersten sechs Monaten des Geschäftsjahres 2017/18 (31. März) ein dickes Plus einfahren können. Um 14% konnte Intersport Austria den Umsatz in Österreich auf 366,5 Mio. Euro steigern.

Überdurchschnittlich gut entwickelt haben sich vor allem die Kategorien Bike, Outdoor und Fitness. Vor allem das E-Bike sorgt für weiterhin hohe Wachstumsraten. "Der Knüller ist das E-Bike", sagt Mathias Boenke, Geschäftsführer von Intersport Austria. "Um unglaubliche 45% legte hier der Verkauf zu. Der Trend ist nicht zu bremsen. Aus dem Intersport Sportreport wissen wir, dass mehr als 600.000 Österreicher planen, ein E-Bike anzuschaffen." Insgesamt stieg der Produktbereich Bike um 22%.

Der Bereich Outdoor legte um 21% zu, die Kategorie Fitness verzeichnet ein Plus von 10%.  Aber auch in den Kernkategorien Wintertextilien und -ausrüstung sorgte der früh einsetzende Winter für gute Umsätze bei den 109 angeschlossenen Händlern: In der Kategorie Snow Alpin verzeichneten sie einen Umsatzzuwachs von 17%. Ein neuer Trend ist das Tourengehen: Hier liegt das Plus sogar bei 30%. Deutlich zweistellig zulegen konnte auch das Intersport Rent-Geschäft mit dem Verleih von Skiausrüstung in den Tourismusgebieten.

Positiv entwickelt habe sich nicht nur das Geschäft in Österreich, sondern auch in den lizenzierten Ländern Ungarn, Tschechien und Slowakei.
stats