TW Sports
Meilensteine für Mammut und Adidas

Millionen-Business Nachhaltigkeit

Mammut
Mammut und Remei arbeiten seit zehn Jahren eng zusammen. Seit 2013 werden die gemeinsamen Produkte klimaneutral hergestellt.
Mammut und Remei arbeiten seit zehn Jahren eng zusammen. Seit 2013 werden die gemeinsamen Produkte klimaneutral hergestellt.

Alles andere als ein Nischen-Business: Der Bergsportspezialist Mammut feiert das millionste klimaneutrale T-Shirt aus Bio-Baumwolle. Adidas wird bis Ende des Jahres insgesamt 30 Millionen Sneaker mit Parley-Plastik produziert haben.

Seit zehn Jahren arbeitet Mammut eng mit dem Schweizer Unternehmen Remei zusammen, der exklusiven Lizenznehmerin der Marke BioRe, die für hohe Standards bei Bio-Baumwolle und fairem Handel steht. Seit 2013 werden die gemeinsam hergestellten Shirts CO2-neutral produziert, nun feiern beide Partner das millionste T-Shirt.

„Wir sind sehr stolz auf dieses Jubiläums-T-Shirt, welches Mammuts langjähriges Engagement im Bereich nachhaltige Produktion unterstreicht und für die intensive Zusammenarbeit mit unserem Partner Remei steht“, so Adrian Huber, Head of Corporate Responsibility bei Mammut. Marion Röttges, Co-CEO Apparel and Communication bei Remei ergänzt: „Wir gratulieren Mammut zu diesem großen Meilenstein. Die langjährige Zusammenarbeit ist für uns sehr wichtig und wir freuen uns, auch in Zukunft mit Mammut zusammen ökologisch und fair produzierte T-Shirts herzustellen, um den Biolandbau von Baumwolle und die Menschen in der textilen Kette gemeinsam fördern zu können.“


Remei verspricht für jedes BioRe-Produkt eine lückenlose Rückverfolgbarkeit in der gesamten Produktions- und Wertschöpfungskette. Dies soll der individuelle QR-Code an jedem Produkt ermöglichen, der eine Rückverfolgung möglich macht - vom Laden, wo das Shirt gekauft wurde, zum Produzenten, zur Spinnerei, zum Ort der Entkernung, bis hin zu dem Ort, an dem der Samen wuchs.

30 Millionen Parley-Sneaker von Adidas

Auch bei den großen Sport-Brands stehen nachhaltigere Lösungen mittlerweile für ein Millionen-Business: Adidas wird bis Ende des Jahres insgesamt 30 Millionen Paar Sneaker mit Parley Oceans-Plastik gefertigt haben. Dieses Material wird aus PET-Flaschen gewonnen, das die Umweltschutz-Organisation Parley for the Oceans an Stränden und Küsten einsammelt.

Seit fünf Jahren arbeiten Adidas und Parley for the Oceans zusammen.
Adidas
Seit fünf Jahren arbeiten Adidas und Parley for the Oceans zusammen.
Recyceltes Plastik allein könne allerdings nicht die Lösung sein. Cyrill Gutsch, Parley-Gründer und CEO, erklärt, gemeinsam mit Adidas "eine völlig neue Generation von Materialien zu entwickeln, um all diese schädlichen Substanzen - die unseren Planeten und unsere Zukunft zerstören - verschwinden zu lassen." Er kündigt die Entwicklung neuer Stoffe und Technologien an, "die auf dem aufbauen, was wir in der Natur sehen. Technologien, die schon lange vor unserer Ankunft als Spezies auf diesem Planeten waren."
Themen
Biore Mammut Remei
stats