Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Mailänder Modewoche

Philipp Pleins Show wird zum Internet-Aufreger

Martin Veit
Ein gut gelaunter Philipp Plein am Ende seiner Show in Mailand. Von der Twitter-Community gab es danach den Daumen runter.
Ein gut gelaunter Philipp Plein am Ende seiner Show in Mailand. Von der Twitter-Community gab es danach den Daumen runter.

Auf den Trikots im Lakers-Style prangt nicht der Name der Basketball-Mannschaft, mit der Kobe Bryant fünf NBA-Meisterschaften gewann, sondern der golden glitzernde Schriftzug Plein. Außerdem darauf, nicht weniger glamourös, die Spielernummer 24. Eine offensichtliche Reverenz an Bryant, der vor einem Monat bei einem Hubschrauberabsturz ums Leben kam. Und ein Aufreger für die Twitter-Community:

Philipp Pleins Trikots im Lakers-Look



Allein das hätte Philipp Plein vermutlich den Vorwurf eingebracht, mit Bryants Tod seine Kollektion promoten zu wollen. Hinzu kam jedoch, dass die Show in Mailand von Logo-Hubschraubern begleitet wurde.

Philipp Plein: Kritik an Helikoptern



Plein selbst hat gegenüber der Vogue zu Protokoll gegeben, dass die Hubschrauber schon im vergangenen Jahr gebucht worden seien und nicht mehr abgesagt werden konnten. Wie auf Pleins Online-Shop zu lesen ist, sollen Erlöse der Trikot-Verkäufe an die Mamba & Mambacita Sports Foundation gehen, die Bryant ins Leben gerufen hatte. Welcher Anteil von den Gesamteinnahmen des 1400 Euro teuren Tanktops und des 2500 Euro teuren Hoodies gespendet werden soll, ist nicht angegeben. Bleibt also die Frage, die Twitter-User Hassaan Ghazali stellt:

Pleins Show: Eine Hommage an Kobe Bryant?



Das ist bereits der zweite Dämpfer für Plein innerhalb eines Monats. Erst vor rund vier Wochen war bekannt geworden, dass die Sportlinie Plein Sport eingestellt wurde, die 2016 mit hoher Erwartung an den Start gegangen war.



Nach eigenen Angaben hat die Plein-Gruppe, zu der neben dem namensgebenden Label die Brand Billionaire gehört, im Geschäftsjahr 2018 einen Umsatz von 255 Mio. Euro erwirtschaftet. Die Gruppe hat ihren Sitz im schweizerischen Lugano.
stats