Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Mehr Kreativ-Input

Under Armour ernennt neuen Design-Chef

Under Armour
Kasey Jarvis wird ab April neuer Kreativ-Chef bei Under Armour
Kasey Jarvis wird ab April neuer Kreativ-Chef bei Under Armour

"Er ist ein Leader, der unser unglaubliches Team dazu inspirieren wird, ein wundervolles, innovatives Design zu kreieren, das die Welt nocht nicht gesehen hat." Dass Under Armour-Chef Kevin Plank nicht gerade für seine Bescheidenheit berühmt ist, ist hinlänglich bekannt. Dennoch könnten die Vorschusslorbeeren für seinen neuen Design-Chef kaum größer sein.

Kasey Jarvis heißt der Mann, der dem US-Sportartikelhersteller ab April als Chief Design Officer neuen Kreativ-Input einhauchen soll. In seiner neuen Position, in der er auf Dave Dombrow folgt, der Under Armour Anfang des Monats verlassen hat, übernimmt Jarvis Leitung des Designteams über alle Produktebenen, Regionen und Kategorien hinweg.

Darüber hinaus soll er die Erkenntnisse, die die Athleten dem Unternehmen liefern, auf die Produkte der Marke übertragen und sie kommerziell umsetzen. Zudem wird von ihm erwartet, einflussreiche Trends in wegweisende Produktkonzepte umzuwandeln, heißt es von Under Armour. Er berichtet direkt Chief Product Officer Kevin Eskridge.

Der Sportmarkt: Die Big Four



Jarvis blickt auf knapp 20 Jahre Design-Erfahrung in der Bekleidungs-, Schuh-, Performance-Ausrüstungs- und Automobilbranche zurück. Er kommt vom US-Bergsportspezialisten Black Diamond Equipment, wo er zuletzt als Vice President Product and Design tätig war. Zu seinen weiteren Stationen zählen Wettbewerber Nike und der Automobilkonzern General Motors. Dort habe er ebenfalls in Schlüsselfunktionen im Design gerarbeitet.

Vor allem aufgrund Wettbewerbssituation im Heimatmarkt, den USA, ist Under Armour gefordert. Galt das Unternehmen hinsichtlich der Erlöse vor wenigen Jahren noch als Nummer zwei hinter Weltmarktführer Nike, ist Adidas mit konstant zweistelligen Wachstumsraten inzwischen wieder deutlich vorbeigezogen. Und auch Puma entwickelt sich derzeit sehr viel dynamischer. Während Under Armour als Platzhirsch im vergangenen Geschäftsjahr erneut Umsatzeinbußen in Höhe von 2% hinnehmen musste, stiegen Pumas Erlöse in der Region Amerika um knapp 17%.
stats