TW Sports
Mehr Online, mehr Filialen

Bilanz 2020: Decathlon wächst 1% in Deutschland

Decathlon
Aktuell sind 80 der 86 deutschen Decathlon-Filialen geöffnet - zum Teil mit Einschränkungen.
Aktuell sind 80 der 86 deutschen Decathlon-Filialen geöffnet - zum Teil mit Einschränkungen.

Wachsen in der Pandemie: Decathlon Deutschland hat es geschafft. Der größte Sporthändler in Deutschland hat seinen Nettoumsatz 2020 um 1,2% auf 667 Mio. Euro gesteigert. Das EBIT hat sich sogar noch deutlicher verbessert, es konnte von 7,8 Mio. Euro auf 10,8 Mio. Euro erhöht werden.

Die Franzosen haben hierzulande nicht nur ihren Online-Umsatz erhöht, sondern auch das Filialnetz weiter vergrößert. Zwar hat Corona das Expansionstempo spürbar gedrosselt, doch auch 2020 ergänzten sie ihr Portfolio um weitere Standorte. Neue Filialen wurden in Hamburg-Langenhorn, Erding, Fulda, München-Elisenhof, Weiterstadt und Singen eröffnet. In Weiterstadt bei Darmstadt ging Ende 2020 die größte Filiale hierzulande an den Start.


Auch 2021 hat Decathlon bereits vier weitere Filialen eröffnet. Nach Offenburg, Bremen-Brinkum und Rosenheim kam zuletzt Paderborn dazu. In der zweiten Jahreshälfte sind weitere Eröffnungen in Augsburg, Jena und Bayreuth geplant. Decathlon betreibt 86 Filialen in Deutschland, von denen aktuell 80 – zum Teil mit Einschränkungen – geöffnet sind.

Den Online-Anteil konnte Decathlon 2020 hierzulande von zuletzt "über 20%" auf 28% steigern. Ein Trend, der sich nach Einschätzung der Franzosen auch nach der Pandemie fortsetzen werde, da viele Kunden ihr Kaufverhalten der jetzigen Situation angepasst haben. Einige Sportarten verzeichneten coronabedingt einen besonders starken Zulauf. Das waren vor allem Fitness, Yoga und Pilates sowie Radsport, Wandern und Trekking.


Das Geschäft in Deutschland hat sich damit positiver entwickelt als Decathlon insgesamt. Weltweit verlor der Filialist, der zur Unternehmensgruppe Mulliez gehört, währungsbereinigt 6% Umsatz. Decathlon setzte insgesamt 11,4 Mrd. Euro um.

In Deutschland sind die Franzosen seit 1986 aktiv und beschäftigen hierzulande 5116 Mitarbeiterinnen (46%) und Mitarbeiter (54%) (Stand 31.12.2020). Davon arbeiten 72% im Retail, 22% in der Logistik und 6% in den zentralen Services.

Wie Decathlon Deutschland außerdem mitteilt, wurden in den Service Points in den Filialen im vergangenen Jahr insgesamt 12.700 Produkte repariert. Online-Retouren würden zum größten Teil (98%) wieder direkt in den Verkauf gegeben. 1% der online retournierten Produkte kommen in das Second Use-Programm. Damit konnten 2020 mehr als 2 Millionen Produkte von retournierten Onlinebestellungen weiterverkauft werden.

1% der Online-Retouren müssen Stand heute entsorgt werden, da sie vom Zustand her nicht mehr in den Verkauf zurückgegeben werden können. "Wir sind allerdings dabei eine Lösung dafür zu entwickeln, um auch hier unseren Nachhaltigkeitszielen gerecht zu werden", wie das Unternehmen erklärt.
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats