SportScheck treibt sein neues Store-Konzept weiter voran. Nach dem Nürnberger Store im vergangenen Jahr und dem kürzlich neu eröffneten Laden in Köln folgt nun die Magdeburger Filiale. Die Fläche im Allee-Center präsentiert sich ab dem 10. November in komplett neuem Design und einer Aufteilung der beiden Etagen in vier verschiedene Sportwelten: Running, Performance, Outdoor und Wintersport. Zudem sind die Abteilungen in Women und Men unterteilt. So sollen die Kunden schneller das neueste Equipment für ihre jeweilige Sportart finden können.

Generell stünden die Bedürfnisse der Kunden nun stärker im Fokus des Ladenbau-Konzepts, heißt es bei dem Sportartikel-Filialisten. Dazu zählt auch die Vernetzung des Online-Shops mit dem stationären POS. Über Services wie Click & Collect sowie Click & Reserve können die bestellten Waren an einem eigens dafür eingerichteten Terminal abgeholt und zugleich in extra dafür vorgesehenen Umkleiden anprobiert werden. Gerade für beratungsintensive Produkte wie Lauf- oder Bergsportschuhe sei dies besonders sinnvoll, weil sie vor Ort auf dem Laufband oder der Schuhtest-Strecke gleich getestet werden können und geschultes Personal zur Beratung zur Verfügung steht.

Zu den Top-Marken des Magdeburger Stores zählen unter anderem Nike, Under Armour, The North Face und Spider.
Mehr zu SportScheck
Fokus Erlebnis-Shopping

SportScheck bringt neues Konzept nach Köln

SportScheck bringt das neue Ladenkonzept nach Köln.
Sportfachhandel

Erster BMW Motorrad-Pop-up-Store bei SportScheck

Der erste BMW Motorrad Pop up-Store bei SportScheck
Umsatz durch Technik

SportScheck mit zweistelligem Umsatzplus — dank Tablets

Jan Kegelberg
Schließung

SportScheck schließt Filiale in Reutlingen

SportScheck schließt die Reutlinger Filiale.