Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Nach Debatte um Nike-Schuh

Leichtathletik-Verband erklärt Rekord-Schuh für regelkonform

Nike
Legal High: Der Nike ZoomX Vaporfly Next%, hier in einer Limited Blue Ribbon Sports-Edition, die am 25. Januar auf den Markt kam, ist jetzt offiziell erlaubt.
Legal High: Der Nike ZoomX Vaporfly Next%, hier in einer Limited Blue Ribbon Sports-Edition, die am 25. Januar auf den Markt kam, ist jetzt offiziell erlaubt.

Der Leichtathletik-Verband hat entschieden: Der Nike-Schuh, mit dem in der jüngsten Vergangenheit zahlreiche Marathon-Siege erzielt wurden, ist regelkonform.

Die Anpassung der Regeln durch den globalen Dachverband World Athletics war mit Spannung erwartet worden, da eine Frage darüber entbrannt war, wie stark der Laufsport durch technologische Fortschritte beeinflusst werden soll.

Nike hat mit seinem Vaporfly neue Maßstäbe gesetzt. Nun steht fest: Modelle, die vor dem 30. April bzw. vier Monate vor dem jeweiligen Wettkampf allgemein im Handel erhätlich sind, sind zugelassen. Bedingung: Ihre Sohle darf nicht höher sein als 40 Millimeter und es darf nicht mehr als eine Platte in der Sohle eingebaut sein. Bedingungen, die auch der Nike ZoomX Vaporfly erfüllt.

Nicht mehr erlaubt ist also der Start mit Prototypen, wie sie Eliud Kipchoge 2019 bei seinem historischen Lauf in Wien an den Füßen trug und dort unter Laborbedingungen als erster Mensch einen Marathon unter 2 Stunden gelaufen ist.

„Es ist nicht unsere Aufgabe, den gesamten Sportschuhmarkt zu regulieren, aber es ist unsere Pflicht, die Integrität des Elite-Wettbewerbs zu wahren, indem wir sicherstellen, dass die Schuhe, die von den Elite-Athleten im Wettbewerb getragen werden, keine unfaire Unterstützung oder Vorteile bieten”, so World Athletics-Präsident Sebastian Coe. „Da wir in das Olympische Jahr eintreten, glauben wir nicht, dass wir Schuhe ausschließen können, die schon seit geraumer Zeit allgemein erhältlich sind, aber wir können einen Schlussstrich ziehen, indem wir die Verwendung von Schuhen verbieten, die über das hinausgehen, was derzeit auf dem Markt ist, während wir weiter ermitteln.“
stats