Der Einstieg des Medienprofis Georg Kofler bei der 21sportsgroup (Planet Sports, 21run) ist seit längerem bekannt, nun meldet sich der neue Hauptgesellschafter auch selbst zu Wort. Wie die neu gegründete, von Kofler kontrollierte Berliner Social Chain Group AG mitteilt, hat sie 42% der Gesellschaftsanteile an der 21sportsgroup erworben. Darüber hinaus verfüge die Social Chain Group aufgrund einer Stimmbindung mit einem weiteren Investor über 57% der Stimmrechte und damit über eine konsolidierungsfähige Mehrheit an der 21sportsgroup.

„Wir freuen uns sehr, dass wir mit Planet Sports und 21run zwei Online-Shops in Markenqualität besitzen, die wir durch die Reichweiten und das Marketing-Know-how der Social Chain Group weiter unterstützen und ausbauen können“, so Kofler. „Social Media und Sportprodukte können sich ideal ergänzen, vor allem in der emotionalen Darstellung von Sportereignissen und Markenwelten bekannter Produkte. Die Beteiligung an der 21sportsgroup ist ein wichtiger Baustein für den konsequenten Wachstumskurs der Social Chain Group.“

Henner Schwarz, Geschäftsführer der 21sportsgroup, ergänzt: „Die Social Chain Group ist der ideale Partner, mit dem wir das weitere Wachstum und die Stärkung unserer Marken vorantreiben können. Wir möchten mit Planet Sports und 21run nicht nur Produkte verkaufen, sondern auch emotionale Einkaufserlebnisse und ein Zugehörigkeitsgefühl unserer Kunden erreichen. Dabei werden uns die vielfältigen Medien- und Marketingexperten der Social Chain Group nachhaltig helfen können.“

Für das Geschäftsjahr 2018 plant die 21sportsgroup einen Umsatz von rund 100 Mio. Euro. Davon entfallen etwa drei Viertel auf den Boardsport-Spezialisten Planet Sports, ein Viertel auf 21run, dem Online-Shop mit Fokus auf Laufsport, ergänzt um die Segmente Schwimmen, Bike und Fitness. Der Betrieb des Online-Marktplatzes Vaola mit seinem Sportartikel-Vollsortiment wurde Anfang September eingestellt. „Wir konzentrieren uns konsequent auf die Geschäftssegmente mit dem größten Wachstumspotenzial. Der Verzicht auf den Weiterbetrieb des Vaola Marktplatzes trägt dem Rechnung.“

Gleichzeitig gab der neue Hauptgesellschafter Details zu seiner Struktur bekannt. Der langjährige Vorstandschef der TV-Sender Pro Sieben und Premiere, Georg Kofler, wird Hauptaktionär und Vorstandsvorsitzender der Social Chain Group AG. Sitz der neu gegründeten Aktiengesellschaft ist Berlin. Kofler hält 77% der Aktien, Vorstandskollege Holger Hansen 19% und weitere Führungskräfte 4%. Die Social Chain Group ist ein integriertes Social Media Unternehmen mit den Geschäftsfeldern Social Media und E-Commerce.

Social Media

Das Geschäftsfeld Social Media umfasst Social Publishing (Media Chain), Social Marketing (Social Chain) und Social Events. Im Vorstand der Social Chain Group AG ist dafür Holger Hansen zuständig.


Geführt werden die Geschäfte im Social Publishing vom Tochterunternehmen Media Chain mit Hauptsitz in Manchester. Media Chain betreibt und vermarktet zahlreiche Social Media-Kanäle, die über soziale Plattformen wie Facebook, Instagram, Youtube, Twitter oder Snapchat verbreitet werden. Die derzeit erfolgreichsten Social Media-Marken sind: Sporf (13,9 Mio. Follower), Love Food (9,6 Mio. Follower), Student Problems (9,2 Mio. Follower), Be Fit Motivation (2,2 Mio. Follower), Gamebyte (5,9 Mio. Follower). Insgesamt verfolgen über 80 Millionen Follower weltweit die Social Media Kanäle von Media Chain.


Social Chain, Namensgeber und Tochterunternehmen der Social Chain Group, ist eine der führenden Social Media Agenturen in Großbritannien mit Tochterunternehmen in Berlin und New York. Die Gründer von Social Chain, Steve Bartlett und Dominic McGregor, führen als CEO und COO die Geschäfte der Social Chain Group in Großbritannien und den USA und sind Teil des Management Boards der Social Chain Group AG. Zu ihren Kunden zählen Unternehmen wie Coca-Cola, Thomas Cook,  Sony, Boohoo und Superdry.


Beispiele für Social Events der Gruppe sind die Beauty Convention Glow by dm, sowie der World Fitness Day, zu dem im Juli mehr als 20.000 Besucher in die Commerzbank Arena in Frankfurt kamen.

E-Commerce

Dieses Geschäftsfeld wird im Vorstand der Social Chain Group von Michael Börnicke verantwortet. Die E-Commerce Unternehmen der Social Chain Group sind auf vier Bereiche konzentriert: Beauty, Sports, Home and Living, Food. Neben dem Einstieg bei der 21sportsgroup erwirbt die Social Chain Group die Mehrheit an dem Home&Living-Spezialisten Lumaland AG. Beide Transaktionen sollen in den kommenden Wochen rechtlich umgesetzt werden.

Die Social Chain Group beschäftigt derzeit rund 700 Mitarbeiter an den Standorten Berlin, Manchester, München, London und New York. Für das laufende Geschäftsjahr 2018 rechnet die Social Chain Group mit einem konsolidierten Umsatz in der Höhe von 200 Mio. Euro und einem positiven operativen Ergebnis (Ebitda).
Lesen Sie dazu auch
Wachstumsstrategie von 21sportsgroup

Planet Party

Henner Schwarz
Nachgefragt bei CEO Henner Schwarz

21sportsgroup: Das neue Logistikzentrum in Zahlen

Das neue Logistikzentrum von 21sportsgroup in Ketsch
Sportplattform mit neuer Führung

Henner Schwarz führt 21sportsgroup

Henner Schwarz, 21Sportsgroup
E-Commerce

21sportsgroup erhält Millionen-Finanzspritze

Der Mannheimer Multichannel-Händler 21sportsgroup bekommt 13 Mill. Euro frisches Kapital. Das Geld soll hauptsächlich in die europäische Expansion und das neue Logistikzentrum fließen.