TW Sports
Neuer Partner für Lifestyle-Boost

Decathlon wird Lizenzpartner der NBA

Decathlon/NBA
Im April kommen die ersten NBA-Produkte in die Decathlon-Filialen.
Im April kommen die ersten NBA-Produkte in die Decathlon-Filialen.

Premiere: Decathlon und die National Basketball Association (NBA) haben heute eine mehrjährige Merchandising-Partnerschaft bekannt gegeben. Damit sind die Franzosen offizieller Lizenznehmer der NBA in Afrika, Asien, Europa, dem Nahen Osten und Lateinamerika. Es ist die erste Lizenzpartnerschaft von Decathlon mit einer nordamerikanischen Sportliga.

Erst vor wenigen Wochen hatte Decathlon Deutschland-Chef André Weinert im TW-Interview angekündigt, dass sich der Sporthändler künftig auch im Lifestyle-Segment verstärken würde – unter anderem mit mehr Marken.


Basketball ist die Sportart, die eine Brücke zu einem ganzen Lifestyle rund um Performance, Mode, Kultur und Musik schlägt. Nike feiert riesige Erfolge mit Jordan, die bei Adidas, Puma und Under Armour Begehrlichkeiten wecken. Und auch ein Mode-Anbieter wie Hugo Boss will über eine Kooperation mit der NBA neue Kunden erreichen – vor allem junge Männer in den USA. Für den nordamerikanischen Markt gilt die Decathlon-Lizenz allerdings nicht.

Im Rahmen der Partnerschaft wird Decathlon Funktionskleidung, Accessoires und Schuhe „im Look der NBA und ihrer Teams“ unter Decathlons Basketball-Marke Tarmak verkaufen – allerdings nur in ausgewählten Filialen.

Weltweit wird die Kollektion in mehr als 1200 Decathlon-Filialen sowie online vertrieben. Die Produkte können ab März vorbestellt werden. In die Filialen kommen sie im April.

Ein Traum geht in Erfüllung

„Seit der Gründung von Tarmak vor vier Jahren war es unser Traum, mit der NBA, der besten Basketball-Liga der Welt, zusammenzuarbeiten“, sagt Tarmak-Leader Damien Dezitter. „Wir haben das gemeinsame Ziel, Basketball auf der ganzen Welt weiter nach vorne zu bringen. Daher ist es nur natürlich, dass wir zusammenarbeiten, um dies zu ermöglichen.“
Mehr zum Thema
Fear of God Gründer Jerry Lorenzo
Partnerschaft mit großem Potenzial

Fear of God-Gründer soll Adidas' Basketball-Sparte befeuern

Mit diesem Deal will Adidas sein Basketball-Business auf ein neues Level heben: Fear of God-Gründer Jerry Lorenzo soll die globale Kreativ- und Business-Strategie von Adidas Basketball voranbringen. Damit gewinnt die zweitgrößte Sportmarke der Welt einen Partner, der nicht nur mit seiner eigenen Streetwear-Kollektion für Furore sorgt. Der Basketball-Markt ist heiß umkämpft. Denn er sorgt für Zugang zu einer ganzen Kultur rund um Sport, Musik und Mode.

„Wir freuen uns über die Partnerschaft mit Decathlon, einem der führenden Unternehmen im Sportartikel-Einzelhandel mit globaler Präsenz“, sagt Steve Griffiths, der bei der Basketball-Liga als EME Director Global Partnerships arbeitet. „Durch diese Partnerschaft werden NBA-Fans und Basketballspieler auf der ganzen Welt Zugang zu einem aufregenden und innovativen Sortiment an Merchandise-Artikeln haben, die ihnen helfen, dem Sport näherzukommen.“

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats