TW Sports
Offizieller Schlussstrich

Markus Rech verlässt Signa

SportScheck
Markus Rech war vor seinem Einstieg bei SportScheck Ende 2015 viele Jahre Geschäftsführer bei Engelhorn Sports in Mannheim.
Markus Rech war vor seinem Einstieg bei SportScheck Ende 2015 viele Jahre Geschäftsführer bei Engelhorn Sports in Mannheim.

Offizieller Schlussstrich: Der frühere SportScheck-Chef Markus Rech verlässt die Signa Holding, um sich neuen beruflichen Herausforderungen zu stellen. Darüber wurden die SportScheck-Mitarbeiter nun offiziell durch die neuen SportScheck-Geschäftsführer Thomas Wanke und Robert Polland informiert. Rech verlasse das Unternehmen "im besten gegenseitigen Einvernehmen".

Unter der Führung des 46-Jährigen habe SportScheck in den vergangenen vier Jahren sein Geschäftsmodell weit über den stationären Handel hinaus ausgedehnt und sich strategisch sowie operativ transformiert.


Dass Rech das Unternehmen verlassen würde, ahnte man bereits, als im Dezember die geplante Übernahme durch Signa verkündet wurde. Als dann Anfang März die neue SportScheck-Führung vorgestellt wurde, war klar, dass das Signa-Management ohne Rech plant.

Zur Geschäftsführung von SportScheck gehört neben dem Vorsitzenden Thomas Wanke, der gleichzeitig CEO von Karstadt Sports ist, noch Chief Restructuring Officer Robert Polland.

SportScheck ist, anders Karstadt Sports, nicht von dem Schutzschirmverfahren betroffen, in das Galeria Karstadt Kaufhof am 1. April startete.

stats