TW Sports
Omnichannel-Vorstoß

Schöffel-Lowa mit eigenem Online-Store

Schöffel
Gelungener Start: Schöffel ist zum Frühjahr erfolgreich mit Bike-Bekleidung gestartet.
Gelungener Start: Schöffel ist zum Frühjahr erfolgreich mit Bike-Bekleidung gestartet.

Das Joint Venture der beiden Outdoor-Spezialisten Schöffel und Lowa hat einen eigenen Online-Store eröffnet. Er soll den Franchise-Partnern einen zusätzlichen Absatzkanal neben den stationären Schöffel-Lowa-Stores eröffnen und den Kunden mehr Service bieten.

Schöffel-Lowa ist mit insgesamt 34 Stores in Deutschland und Österreich vertreten. Angeboten werden Produkte beider Marken, also Bekleidung, Schuhe und auch Rucksäcke für Outdoor, Bergsport und seit neuestem auch fürs Bike. Die meisten Läden werden von Franchise-Partnern geführt. Diese sollen mit dem neuen Online-Store eine Plattform erhalten, um ihr Einzugsgebiet erweitern zu können.


Anders als bei einer Bestellung in den Online-Shops der beiden Marken werden Bestellungen auf dieser Plattform vom nächstgelegenen Store aus versandt. „Diese Kombination eines Webshop mit lokaler Anlaufstation ist ein zeitgerechtes Gegenbild zum anonymen Einkauf im Netz“, ist Schöffel-Lowa-Geschäftsführer Ralf Seufert überzeugt.

Außerdem hat der Kunde die Möglichkeit, online einen Termin für eine Produktberatung oder Fußvermessung in einem Store zu vereinbaren. Diese Funktion soll in Kürze erweitert werden: Die Kunden können dann auch einen Video-Termin mit einem Berater im Store ausmachen.

Schöffel-Lowa-Sportartikel mit Sitz in Schwabmünchen ist ein Joint Venture der beiden selbständig agierenden Outdoor-Spezialisten Schöffel und Lowa, die zu je 50% am Unternehmen beteiligt sind. Geschäftsführer sind neben Ralf Seufert auch Peter Schöffel, geschäftsführender Gesellschafter von Schöffel Sportbekleidung, und Werner Riethmann, geschäftsführender Gesellschafter von Lowa.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats