Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Performance-Stoffe

„Vielseitigkeit birgt massives Potenzial“

Polartec
Eric Yung, Vice President International bei Polartec: "Viele Konsumenten unterscheiden nicht mehr zwischen Mode und Sportbekleidung."
Eric Yung, Vice President International bei Polartec: "Viele Konsumenten unterscheiden nicht mehr zwischen Mode und Sportbekleidung."

Technische Casualwear. Immer mehr, vor allem aber junge Konsumenten erwarten von Bekleidung, dass sie bei allen Wetterverhältnissen und Temperaturen gut performt - beim Sport wie in der City. Performance-Qualitäten dürfen nicht mehr nach Funktion aussehen.

Umgekehrt bekommen Stoffe viele funktionelle Features, von denen die Mode profitieren kann. Dabei spielt der Nachhaltigkeits-Aspekt eine immer größere Rolle. Die TW hat dazu Eric Yung, Vice President International bei Polartec, befragt.

TW: Hochtechnische Textilien sollen immer mehr leisten können. Gleichzeitig ist Nachhaltigkeit das Gebot der Stunde, von Schonung der Ressourcen über die Lieferkette, die Produktion, Ausrüstung und Wiederverwertbarkeit. Wie passt das zusammen und wie bewerten Sie die allgemeine Entwicklung?

Eric Yung: Es besteht kein Widerspruch zwischen den beiden Dingen. Schon seit 1993 sind wir Pioniere in der Verwendung von recycelten Materialien in unseren Produkten und das mit großem Erfolg und ohne Kompromisse bei Performance oder Aussehen einzugehen. Kürzlich haben wir unsere Produktionsstätten noch globaler ausgerichtet, um die Lieferwege zu verkürzen. So verbessern wir unsere Wirtschaftlichkeit und wir können so wesentlich umweltfreundlicher agieren. Denn durch die neuen Produktionsstandorte vermeiden wir lange Transportwege und das Verschiffen über die Ozeane. 

Welche Aktivitäten und Entwicklungen diesbezüglich unternimmt Polartec?
Hinter dem Konzept „Eco-Engineering“ fassen wir seit mehr als 10 Jahren unterschiedlichste Bereiche und Aktionen zusammen – die Liste ist lang: Vom Rohmaterial – 60% unserer Produkte werden heute aus recycelten PET-Flaschen hergestellt –  über die Produktions-Standards – unsere Fertigungsanlage in Shanghai war eine der ersten Textilfabriken, die das Bluesign Zertifikat erhielt. Es reicht bis hin zur Entsorgung: Das Wasser, das wir säubern und behandeln. Den Abfall, den wir auffangen und recyceln lassen. Erst vor Kurzem – um etwas Produkt-spezifischer zu sein – haben wir „Polartec Power Air“ gelauncht: Das erste Material seiner Art, das nachweislich weniger Micro-Fasern verliert. 

Mit Casual Tech sprechen Sie eine moderne Zielgruppe an, die keine Grenzen zwischen Sportbekleidung und Mode zieht. Welches Potenzial sehen Sie hier für die Zukunft?
Casual Tech birgt nicht nur ein massives Potential, es ist auch ein aktueller, realer Markt. Dieser beginnt mit einem demografischen Wandel und einem geänderten Nutzungsverhalten: Der junge Konsument äußert zunehmend den Bedarf nach Bekleidung aus technischen und vielseitigen Stoffen, die er zu vielen verschiedenen Anlässen tragen kann.

Mit welchen deutschen und internationalen Fashion Brands arbeiten Sie zusammen?
Die Liste wäre zu lang, aber um einige der Lifestyle/Mode Brands zu nennen, mit denen wir kooperieren: Yeezy, Bonne Gueule, Banana Republic, Champion, Fila, Undercover, Palace, Supreme, Moncler, Bailly, Acronym, Sportalm, Bogner und Bleed.

Im Gegenzug wird funktionelle Sportbekleidung immer modischer. Vor welchen Herausforderungen stehen Sie da und wohin geht die Reise?
Immer mehr Konsumenten unterscheiden nicht mehr zwischen Mode und Sportbekleidung. Wir begegnen also keinen Hindernissen, sondern im Gegenteil, einer wachsenden Nachfrage nach technischen Textilien von all den Designern und Marken, die dieses Phänomen verstehen.

An welchen Entwicklungen arbeitet Polartec sonst noch?
Wir arbeiten an vielen vertraulichen Entwicklungen, die wir noch nicht bekannt geben dürfen, aber ein wesentlicher Bestandteil unserer Agenda und Innovationspipeline ist und bleibt Nachhaltigkeit. Hierzu gehört die Weiterentwicklung in puncto biologischer Abbaubarkeit und erneuerbarer Materialien, die aber gleichzeitig herausragende Performance bieten.

stats