TW Sports
Drei Fragen an Geschäftsführer Hans-Hermann Deters

Sport 2000: Was ändert sich durch die Übernahme der Outdoor-Profis?

Sport 2000
Der Umbau der Verbundgruppe Sport 2000 ist in vollem Gange.
Der Umbau der Verbundgruppe Sport 2000 ist in vollem Gange.

Die Anfang des Jahres bei Sport 2000 eingeführte Divisions-Struktur zieht weitere Veränderungen nach sich. Nun wird die Outdoor-Spezialisteneinheit Outdoor-Profis eine hundertprozentige Tochter der Gruppe. Warum? Und was ändert sich für die Händler? Geschäftsführer Hans-Hermann Deters im TW-Interview.

"Wichtig ist, dass wir mit der Bündelung unserer Kräfte unserem Anspruch auf Marktführerschaft im Outdoor-Bereich gegenüber unseren Industrie-Partnern ‒immer partnerschaftlich ‒ unter Beweis stellen wollen", sagt Sport 2000-Geschäftsführer Hans-Hermann Deters.
Sport 2000
"Wichtig ist, dass wir mit der Bündelung unserer Kräfte unserem Anspruch auf Marktführerschaft im Outdoor-Bereich gegenüber unseren Industrie-Partnern ‒immer partnerschaftlich ‒ unter Beweis stellen wollen", sagt Sport 2000-Geschäftsführer Hans-Hermann Deters.

TextilWirtschaft: Was versprechen Sie sich von der Übernahme der Outdoor-Profis GmbH?
Hans-Hermann Deters: Mit der gesellschaftsrechtlichen Integration sind wir einen sehr wichtigen und großen Schritt gegangen, um uns in der Outdoor-Kategorie noch handelsrelevanter zu positionieren und unser Leistungsportfolio noch bedarfsgerechter für die unterschiedlichen Handelsformate zuzuschneiden.



Hier werden wir nun jetzt noch mehr von der tiefen Branchenexpertise von Tim Wahnel profitieren können, weil die ohnehin enge Zusammenarbeit jetzt nochmal deutlich intensiviert wird. Wir schaffen damit Mehrwerte für alle relevanten Marktteilnehmer, weil er die Unterstützung sämtlicher bei Sport 2000 beheimateten Retailformate – vom stationären Spezialisten, über den Online Pure Player bis hin zum Generalisten mit Outdoor-Sortiment – im Fünf-Länder Verbund verantwortet. Somit werden alle Händler von einer Weiterentwicklung in den anderen Formaten durch die hinzugewonnene Expertise aus dem Spezialistenbereich profitieren.

Was ändert sich für die Outdoor-Profis durch die Betreuung von Mainhausen aus?
Für die Stellung der rund 130 Unternehmen mit knapp 150 Türen, die zu den Outdoor-Profis gehören, wird sich in der Betreuung nichts ändern. Über die Betreuung hinaus werden auch all die positiven Aspekte der Vergangenheit, die diese Gruppe ausmachen, sicher nicht in Frage gestellt. Dazu gehört auch ihre erfolgreiche Positionierung als autarke Spezialisten im Markt. Sie bleiben als solche die Speerspitze der Outdoor-Händler in diesem Segment. Dort, wo sich zusätzliche Angebote durch die erweiterten Ressourcen ergeben, werden diese den Outdoor-Profis zugänglich gemacht. Wichtig ist, dass wir mit der Bündelung unserer Kräfte unserem Anspruch auf Marktführerschaft im Outdoor-Bereich gegenüber unseren Industrie-Partnern ‒ immer partnerschaftlich ‒ unter Beweis stellen wollen.

Welche Erfahrungen haben Sie mit der Neupositionierung des Teamsport-Bereichs gemacht? Dort gibt es seit Anfang des Jahres mit Alexander Löbe einen neuen Division Head, der die Verantwortung des Teamsport Business für alle Vertriebsformate im 5-Länder Verbund der Sport 2000 übernommen hat. 
Mit der Anfang des Jahres eingeführten Divisions-Struktur erfolgt die Betrachtung des Erlebnisbereichs ganzheitlich für alle Handelsformate und Länder mit einheitlichen Zielen, wodurch wir uns über alle Kategorien deutlich klarer positioniert haben. Das ist für uns die Basis gewesen, um eines unserer strategischen Fokusthemen, nämlich die verbesserte Profilierung unserer Partner, voranzutreiben. Aufgrund der Marktbedingungen und der Ausprägung des Spezialistentums bietet sich in diesem Zusammenhang eher der Vergleich mit Running an. Hier haben wir mit der Umstellung auf Divisions und der ganzheitlichen Betrachtung der Erlebnisbereiche den ersten Schritt gemacht, um die Entwicklung der Generalisten zu Multi-Kategorie-Spezialisten auf den Weg zu bringen. Jüngstes Beispiel ist hierfür das Club-Konzept für Generalisten, welches sich gerade in der Umsetzung befindet.

logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats