Puma hat einen Lauf. Auf vielen Ebenen tut sich was. Neue Kooperations-Modelle mit Händlern, Investitionen in Logistik und Produkte sollen das Wachstumstempo weiter befeuern.

Spannend sind neue Wege im Vertrieb, die das Unternehmen aktuell geht. So pusht Puma die neue Damen-Trainingskollektion erstmals exklusiv vorab gemeinsam mit Zalando. Erst nach zwei Wochen am Markt folgen die eigenen Puma-Kanäle.

Exklusiv-Vertrieb

Puma vertieft Zusammenarbeit mit Zalando

Zwei Wochen lang gibt es die neue Puma-Trainingskollektion nur bei Zalando.


Die Zalando-Kooperation ist ein klarer Schritt, mit der vor allem die weibliche Zielgruppe stärker angesprochen werden soll. Ähnliches ist auf Produktseite zu sehen und bei dem Engagement von Markenbotschafterinnen und Testimonials. Aber auch Hightech-Sneaker und neue Felder wie Motorsport sollen 2019 den Drive erhöhen.

Innovation und Kooperation im Sportmarkt

Pumas neue Produkt-Power

Die Chunky-Silhouette des RS spielt für Puma eine wichtige Rolle.


Noch vor der genauen Einsteuerung neuer Produkte, ob im eigenen Retail, Wholesale oder via E-Commerce-Plattform, steht die große Logistik-Frage. Puma investiert auch hier, hat gerade erst den Grundstein für ein neues Distributionszentrum in Geiselwind gelegt.

Investitionen in IT und Logistik

Puma: Erster Spatenstich für neues Distributionszentrum

Der Puma Hybrid Rocket Runner


Puma investiert und ist auf vielen Ebenen aktiv. Wie schlägt sich die Marke im Vergleich zu Nike, Adidas und Under Armour? Jetzt im E-Paper lesen
Mehr News, Interviews und Analysen zu Strategien im Sportmarkt
Strategien im Sportmarkt

Der Aufstieg zur Plattform

Der Weg zur Plattform ist lang. Viele Player im Sportmarkt treten ihn an.
Interview mit Nike Apparel-Chef Kurt Parker

„Schnelligkeit zu erhöhen, ist entscheidend”

Kurt Parker ist Vice President Apparel bei Nike
Vorzeige-Sporthändler Christoph Bründl im TW-Interview

„Wir werden uns von vielen Marken trennen”

Christoph Bründl