Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Roll-out der Technologie

Adidas bringt neue 4D-Modelle auf den Markt


Adidas
Ab Ende Mai kommen drei neue Versionen des Alphaedge 4D auf den Markt.
Ab Ende Mai kommen drei neue Versionen des Alphaedge 4D auf den Markt.

Vor zwei Jahren präsentierte Adidas seine 4D-Technologie. Nun wird die Produktpalette weiter vergrößert, ab Ende Mai sind drei neue Modelle erhältlich. Erstmals gibt es auch ein 4D-Modell in Zusammenarbeit mit der Umweltschutzorganisation Parley for the Oceans, mit der Adidas mittlerweile in großem Stil kooperiert.


"Adidas 4D ist nach wie vor unsere ambitionierteste Zwischensohle", so Marco Kormann, Director, Future Technology Innovation. "Nach dem Erfolg des Alphaedge 4D freuen wir uns, dass wir nun die Verfügbarkeit dank unseres innovativen neuen Herstellungsverfahrens erhöhen können."

4D-Offensive von Adidas: Mehr Modelle, größere Stückzahlen




Die 4D-Zwischensohle wird aus Licht und Sauerstoff in einem Prozess namens Digital Light SythesisTM gefertigt. Entwickelt wurde diese Technologie von Carbon, einem in Silicon Valley ansässigen Tech-Unternehmen.  Dabei werden digitale Lichtprojektion, sauerstoffdurchlässige Optik und programmierbare flüssige Harze eingesetzt, um hochleistungsfähige und langlebige Produkte aus Polymeren zu drucken.


2019 will Adidas insgesamt elf Millionen Paar Schuhe im Rahmen der Kooperation mit der Umweltschutzorganisation „Parley for the Oceans“ produzieren. Das sind mehr als doppelt so viele wie 2018. Aus Plastikmüll, der vor allem an Stränden eingesammelt wird, bevor er in die Ozeane gelangt, fertigt der zweitgrößte Sportartikelkonzern der Welt ein Garn, das unter anderem für das Obermaterial der Schuhe verarbeitet wird.

stats