London’s calling. Nikes Antwort: Der Nike ZoomX Vaporfly Next%. Mit dem Nachfolger des Nike Zoom Vaporfly 4% will unter anderem Mo Farah am Sonntag den London-Marathon gewinnen.



Der Nike Zoom Vaporfly 4% war in den vergangenen beiden Jahren das Gewinnermodell bei den großen Marathon-Läufen. Vor besondere Herausforderungen stellten die Läufer allerdings vor allem die starken Regenfälle, etwa beim Boston-Marathon. Dafür wurde ein neues Obermaterial namens Vaporweave entwickelt. Dieses soll noch leichter sein als Nike Flyknit und deutlich weniger Wasser absorbieren – sei es Regen oder Schweiß. Außerdem soll ein dünner Schaumstoff-Kern die Achillessehne speziell bei langen Läufen schützen.

Verändert wurde auch die Zwischensohle: Die Menge des Schaums wurde erhöht und dieser neu verteilt. Die Sprengung wurde von elf auf acht Millimeter verringert, um die Stabilität zu erhöhen. Andere Neuerungen, die in Zusammenarbeit mit Weltklasse-Läufern wie Eliud Kipchoge, Geoffrey Kirui und Farah entwickelt wurden, sollen vor allem für besseren Grip auch bei starkem Regen sorgen.