TW Sports
Schnellere Erholung nach Supply Chain-Chaos

On plant Hyper-Wachstum im zweiten Halbjahr

On
Für On geht es weiter bergauf. Trotz anhaltender Herausforderungen wird für 2022 ein Umsatzplus von 36% prognostiziert.
Für On geht es weiter bergauf. Trotz anhaltender Herausforderungen wird für 2022 ein Umsatzplus von 36% prognostiziert.

Der Schweizer Running-Spezialist On legte 2021 um 70% zu und will im laufenden Jahr die 1 Mrd. Dollar-Umsatzmarke knacken. Allerdings stehen auch 2021 rote Zahlen unterm Strich.

Die Herausforderungen für das Schlussquartal waren bekannt: Einschränkungen in der Lieferkette, anhaltende Covid-Beschränkungen und vor allem die Verschiebung der Frühjahr/Sommer-Launches in das erste Quartal 2022. Dennoch ist der Schweizer Running-Spezialist von Oktober bis Dezember 2021 um 54% auf 191,1 Mio. Schweizer Franken (185,2 Mio. Euro) gewachsen.


Im Gesamtjahr legte der Börsenneuling um 70% auf 724,6 Mio. Schweizer Franken zu. Deutlich gewachsen ist allerdings auch der Verlust: Er betrug 170,2 Mio. Franken nach 27,5 Mio Franken im Vorjahr – vor allem aufgrund von aktienbasierten Vergütungen, die im Jahr des Börsengangs fast vier Mal so hoch waren wie 2020.




Die On-Macher sind für das laufende Jahr optimistischer als sie es im November noch waren. Grund ist vor allem die schnellere Erholung der Lieferkette. "Unsere Produktionskapazitäten in Vietnam liegen seit Dezember 2021 wieder bei 100% des geplanten Volumens", erklärt Martin Hoffmann, Co-CEO und CFO. "Insgesamt beschleunigen wir in diesem Jahr den Plan zur Kapazitätserweiterung und nutzen unsere engen Beziehungen zu allen Fabrikpartnern. Dazu gehört auch die Expansion nach Indonesien, wo wir gerade mit der Produktion in einer neuen Anlage begonnen haben, um unser Produktionsnetzwerk zu diversifizieren."

Allerdings werden Herausforderungen in der Lieferkette die Entwicklung in der ersten Jahreshälfte noch beeinträchtigen. Negativ auf die Bruttomarge werden sich der verstärkte Einsatz von teurer Luftfracht zum Wiederaufbau von Lagerbeständen ebenso auswirken wie höhere Seefracht- und Lagerkosten.


Für die zweite Jahreshälfte kündigt er die Rückkehr zu einem Hyper-Wachstum an. On aktualisiert daher seine Prognose für das Geschäftsjahr 2022 und erwartet nun einen Nettoumsatz von mindestens 990 Mio. CHF und ein bereinigtes EBITDA von 130 Mio. CHF. Vorher wurden mindestens 960 Mio. CHF und 125 Mio. CHF in Aussicht gestellt.

In der hohen Vororder für das laufende Jahr spiegele sich auch der Zuspruch der Wholesale-Partner für ein deutlich erweitertes Produktangebot wider. Ebenfalls ausgebaut wird die eigene Store-Flotte. Noch in diesem Jahr sollen die ersten Flagship-Stores in Europa und Asien außerhalb Chinas eröffnen und gleichzeitig die Retail-Präsenz in Nordamerika und China erhöht.
Das On-Jahr 2021 in Zahlen
Umsatz: 724,6 Mio. CHF (702,5 Mio. Euro) +70%
Kanäle
Wholesale: 448,8 Mio. CHF +70%
D2C: 275,8 Mio. CHF +72%
Regionen
Nordamerika: 409,5 Mio. CHF +97%
Europa: 260,4 Mio CHF +39%
Asien-Pazifik: 42,7 Mio. CHF +86%
Kategorien
Schuhe: 683,3 Mio. CHF +68%
Bekleidung: 36,3 Mio. CHF +131%
Accessoires: 5 Mio. CHF +57%

Bruttomarge: 59,4%

Verlust: 170,2 Mio. CHF (2021: 27,5 Mio. CHF)

bereinigtes EBITDA: 96,4 Mio. CHF +94%


Themen
ON Vietnam
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats