Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Sneakermarkt

ANWR: Weiteres Wachstum mit Sneaker-Konzept

Die ANWR Sneakerwand bietet den Händlern künftig eine größere Modellauswahl - unter anderem von Nike.
Die ANWR Sneakerwand bietet den Händlern künftig eine größere Modellauswahl - unter anderem von Nike.

Jeder trägt Sneaker - und alle wollen sie verkaufen. Entsprechend groß ist der Zuspruch, den der Einkaufsverbund ANWR vom Schuhfachhandel für seine Sneakerwand bekommt. Wie Fritz Terbuyken, Vorstand der ANWR Group, im Rahmen der Messe Campus Second jetzt bekanntgab, sollen bis 2020 insgesamt 600 Schuhhändlern installiert sein.

Bei der Sneakerwand handelt es sich um ein vertikales Konzept, mit dem der Verbund seine Händler mit Sneakern der gefragten Sport-Lifestylemarken versorgt: Nike, Adidas, Puma und jetzt auch Reebok. Ein "Rundum-sorglos-Paket" nennt es Terbuyken, da die Nachlieferung automatisiert und schnell vonstatten geht. Die Prozesse werden über SAP abgewickelt.

"Die Händler erreichen mit 4% der Bestände 13% der Umsätze - sie sind begeistert", fasst Fritz Terbuyken erste Feedbacks zusammen. Durch die hohen Abnahmemengen des Verbunds kommen die angeschlossenen Schuhhäuser zudem in den Genuss von Margen, die über den sonst bei diesen Marken üblichen 2,1 liegen. "Für das zweite Quartal 2019 bekommen wir sogar Nike Air Max. Das heißt, wir gehen auch qualitativ weiter", so Terbuyken.

Derzeit ist die Sneakerwand über 100 Mal am POS vertreten. Bis Anfang 2019 soll sie bei insgesamt 150 Händlern installiert sein.

stats