Decathlon baut das Nachhaltigkeits-Projekt "Second Life" weiter aus. Bisher bietet nur die Schwetzinger Filiale retournierte Sportartikel zu einem ermäßigten Preis an, künftig gibt es dieses Angebot auch in der Filiale in Rheine. Zurückgegebene Artikel werden auf Funktionalität und Sicherheit geprüft und dann im Rahmen einer Wiederverkaufs-Aktion angeboten. Dieses Angebot, das sich aktuell vor allem auf Fahrräder beschränkt, soll nicht nur regional ausgeweitet, sondern auch vergrößert werden um weitere Sportartikel wie Zelte, SUPs und Kajaks. Registrierte Kunden erhalten automatisch eine Mitteilung, sobald die nächste Wiederverkaufs-Aktion ansteht.

Gleichzeitig kündigt der französische Sportartikel-Discounter, in Deutschland nahezu im Wochentakt weiterer Filialen zu eröffnen, unter anderem in Leipzig, Brauschweig, Hamburg, Koblenz, Dortmund und Bielefeld. Offiziell ist derzeit von 13 neuen Läden die Rede. Die Flächen variieren dabei von 1300m² in Koblenz bis zu 3800m² in Dortmund. Aktuell betreibt Decathlon 53 Filialen in Deutschland und ist damit einer der größten Sporthändler.


Geführt wird das deutsche Geschäft von Plochingen aus, wo etwa 50 Mitarbeiter tätig sind. Das 600 m² große Headquarter wurde gerade neu gestaltet.
Mehr News zu Decathlon
13 Eröffnungen bis Jahresende

Rasante Expansion bei Decathlon

Decathlon expandiert in deutschland
Discounter-Expansion

Startschuss für Decathlon in Österreich

Decathlon
Neuer Mehrheitseigner

Decathlon übernimmt Athleticum

Decathlon