TW Sports
Sport-Offensive

DefGroup: Start mit Sport, Expansion mit Stores

Thomas Gross führt seit Oktober 2017 die Geschäfte der DefGroup
Thomas Gross führt seit Oktober 2017 die Geschäfte der DefGroup

Bislang ist DefShop vor allem ein Online-Shop mit klarem Fokus auf Streetwear. Doch das neue Management hat einiges vor: Ganz oben auf der Agenda steht dabei die Erweiterung des Sortiments um den Bereich Performance. Geplante Segmente sind u.a. Athletics, Fitness, Running und Teamsports.

Ende September 2017 wurde DefShop mehrheitlich von dem Finanzinvestor Equistone übernommen. Im Zuge dieser Übernahme wurden DefShop, die Retail-Gesellschaft DefShop Primus und Roadmap1, zuständig für das Eigenmarken-Business, zur DefGroup verschmolzen. Im Oktober übernahm Thomas Gross die Führung des Unternehmens. Der Gründer und frühere Geschäftsführer Alexander Büchler ist seit Anfang des Jahres nur noch beratend tätig. Nach wie vor als COO im Unternehmen ist sein Bruder und Mitgründer Andreas Büchler.

Für 2017 nennt die Gruppe einen Umsatz von 64 Mio. Euro. Für 2018 ist ein „organisches Umsatzwachstum” von 25% geplant. Weiteres Wachstum durch Akquisitionen sei „nicht ausgeschlossen”.

Aktuell betreibt DefShop Primus vier DefShop-Filialen, zuletzt wurden Stores in den Berliner Einkaufszentren Gesundbrunnen-Center und Alexa eröffnet. Im Mai stehen zwei Eröffnungen in Köln und in Heilbronn an. Weitere neue Stores sind für das laufende Jahr geplant.

Zum Sortiment gehören neben Brands wie Adidas, Nike, Dickies und VSCT Clubwear ein breites Eigenmarken-Portfolio unter der Dachmarke Herobrands (u.a. DNGRS, Thug Life und Just Rhyse). Dieses Portfolio werde gerade konsolidiert. Die Labels werden auch an Handelspartner verkauft, aktuell beliefert Roadmap1 rund 200 Wholesale-Partner.
stats