Joy Sportswear hat einen neuen Eigner. Der Sportbekleidungshersteller gehört jetzt zu 100% dem Bremer Dienstleistungs- und Handelskonzern Melchers. Das Bundeskartellamt muss der Übernahme von Joy durch die C. Melchers GmbH & Co KG noch zustimmen. Der Firmensitz von Joy Sportswear soll am Standort in Ottensoos bestehen bleiben. Die etwa 50 Mitarbeiter werden komplett übernommen.

„Mit dem Erwerb der Joy Sportswear ergänzen wir unser Portfolio um einen leistungsstarken Partner mit einer hohen Produktkompetenz, einer stringenten Markenpolitik und einer klaren Positionierung im Handel“, erklärt Melchers-CFO Rainer Wohlers. Seinen Angaben zufolge stellt Melchers durch den Kauf „die Weichen für eine zukunftsorientierte Ausrichtung, weiteres Wachstum und mittelfristig einer internationalen Expansion“ von Joy Sportswear.



Melchers-Hauptsitz in Bremen
Melchers
Melchers-Hauptsitz in Bremen
Melchers ist ein global agierender Konzern mit breitem Dienstleistungs-Portfolio und Handelskompetenz in verschiedenen Geschäftsbereichen und einem Schwerpunkt im Asien-Geschäft. Mit rund 1700 Mitarbeitern setzte das Unternehmen nach eigenen Angaben im vergangenen Jahr mehr als 600 Mio. Euro um. Unter dem Dach der Holding des Traditionsunternehmens agieren mehr als 50 Tochtergesellschaften in 23 Ländern.

Für Joy-Geschäftsführer Bernhard Helfrich ist die Übernahme eine Win-Win-Situation: „Mit Melchers haben wir eine kompetente Muttergesellschaft, die Kontinuität nach innen und außen garantiert und gleichzeitig ein gesundes Wachstum und Dynamik ermöglichen.“ Zudem ergäben sich Synergien, von denen beide Unternehmen profitieren könnten. Als Beispiel nennt Helfrich die Melchers-Tochter Scoretex GmbH, zu der bereits Curvy fit und seit 2015 die ehemalige Basler-Tochter Venice Beach gehören.

Die Joy Sportswear GmbH wurde 1977 gegründet. 2006 erfolgte der Verkauf an die Deutsche Raiffeisenwarenzentrale (DRWZ) in Frankfurt am Main. Joy gilt als Passform- und Produktspezialist für Hosen, bietet zudem auch Oberteile und ein NOS-Programm an. Zielgruppe sind Frauen und Männer ab 49 Jahren. Im Heimatmarkt Deutschland werden über 90% des Umsatzes im gehobenen Textil- und Sportfachhandel an rund 750 Verkaufspunkten generiert. Exportmärkte sind Österreich, Schweiz sowie die Benelux-Staaten.

Im Wholesale kooperiert Joy unter anderem mit Breuninger, Engelhorn, Hagemeyer, L+T, Dodenhof sowie Handelspartnern aus dem Verbund von Intersport und Sport 2000.
Mehr zu Joy Sportswear
Handelsmarketing

Joy Sportswear wirbt mit Kunden für Hosen-Kompetenz

Die neue Kampagne von Joy Sportswear
Unternehmen

Basler verkauft Venice Beach

Basler aus Goldbach trennt sich von der Damen-Sportmodemarke Venice Beach. Der DOB-Anbieter verkauft das Label an C. Melchers&Co KG aus Bremen. Das hanseatische Handelshaus übernimmt die Basler-Tochter Scoretex GmbH, zu der die Marke gehört.