Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
 
TW Sports
Sportfilialist in der Krise

Voswinkel: Früherer Signa-Manager wird Geschäftsführer

Sport Voswinkel
Marcus Neul ist neuer Geschäftsführer bei Sport Voswinkel.
Marcus Neul ist neuer Geschäftsführer bei Sport Voswinkel.

Marcus Neul wird neuer Geschäftsführer bei Sport Voswinkel. Der frühere Signa Sports-Manager wurde als erfahrener Manager von Restrukturierungprozessen zu der kriselnden Intersport-Tochter geholt, die sich aktuell in einem Schutzschirmverfahren befindet. Der Voswinkel-Geschäftsführung gehört derzeit neben Anna-Lena Schulte-Angels noch Helge Mankowski an. Bei dieser Konstellation wird es allerdings dem Vernehmen nach nicht bleiben: Mankowski befindet sich in Gesprächen mit Intersport Deutschland zur Übernahme einer nicht benannten „leitenden Funktion“.

„Marcus Neul ist mit seiner Erfahrung eine hervorragende Ergänzung der Geschäftsführung. Mit dieser Entscheidung fühlen wir uns für den weiteren Prozess des Schutzschirmverfahrens sehr gut aufgestellt und freuen uns auf die Zusammenarbeit mit ihm“, so Lorenzo Matthaei von der Kanzlei Finkenhof Rechtsanwälte in Frankfurt, der Generalbevollmächtigter von Sport Voswinkel ist.

Vor seiner Tätigkeit als selbstständiger Berater verantwortete der 55-jährige Neul als Director Omnichannel bei der Signa Sports Group (heute Signa Sports United) unter anderem die Weiterentwicklung der Digital-Töchter der Gruppe. Zuvor war er als Chief Merchandise Officer in der Geschäftsführung von Karstadt Sports unter anderem für die Restrukturierung des Unternehmens verantwortlich. Der gelernte Einzelhandelskaufmann durchlief zuvor verschiedene Führungspositionen bei Karstadt Warenhaus und steuerte dort als Director Sports 85 Warenhausabteilungen sowie 28 Sportgeschäfte.

Ob Mankowski tatsächlich zu Intersport wechselt, ist noch offen. „Aufgrund der Sondersituation des Schutzschirmverfahrens ist es wichtig, dass die Schnittstelle zwischen der Intersport Deutschland und Sport Voswinkel gestärkt wird. Wir würden uns daher freuen, wenn wir von Helge Mankowskis Erfahrung auf unserem Weg zur Händlerorganisation profitieren würden“, sagt Frank Geisler, Vorstand für den Bereich Kooperationspartner bei Intersport Deutschland.



Sport Voswinkel wurde 1904 in Bochum gegründet, der Firmensitz befindet sich in Dortmund. Das Unternehmen ist bundesweit mit 74 Filialen vertreten, der Schwerpunkt des Filialnetzes liegt in Nordrhein-Westfalen. Seit 2003 ist das Unternehmen eine Tochter der Intersport Deutschland und beschäftigt rund 1200 Mitarbeiter. Im Geschäftsjahr 2017/18 (30. September) erlöste Sport Voswinkel rund 139 Mio. Euro, im Vorjahr waren es 146 Mio. Euro.

Als Gründe für die Schieflage des Unternehmens werden Frequenz- und damit verbundene Umsatzrückgänge genannt, erhöhter Wettbewerbsdruck durch Onlinehandel und Discounter sowie Filialen, deren Standorte die Umsatzerwartungen nicht erfüllen konnten.
stats