TW Sports
Sporthandelsverband strukturiert um

Neue Ordnung im Intersport-Vorstand

imago images / Alexander Pohl

Mathias Boenke verlässt den Intersport-Vorstand nun doch früher als gedacht. Das zieht einige neue Zuordnungen der Ressorts in der Führung nach sich.

Dass Intersport-Vorstand Mathias Boenke gehen würde, war bekannt. Seinen 2021 auslaufenden Vertrag habe er nicht verlängern wollen. Nun verlässt Boenke das Spitzengremium bereits mit Wirkung zum 12. Oktober dieses Jahres. Das teilt der Verbund mit.

Den Bereich Business Partnering CI, also das Feld derjenigen Händler, bei denen Intersport über der Eingangstür steht, verantwortet jetzt CEO Alexander von Preen. Den strategischen Einkauf und das Category Management verantwortet COO Frank Geisler. CFO Thomas Stock wiederum kümmert sich um "alle Data- und Digitalisierungsthemen", wie es heißt. Er ist bereits Herr über die IT und soll nun "mögliche Synergien, den Austausch und die Koordination" optimieren. Finanzchef Stock wird zudem Chef des Marketing-Ressorts.

"Mit der jetzt erreichten Neustrukturierung im Vorstand wollen wir nicht nur ein Zeichen der Effizienz setzen, sondern verstärken unseren Wirkungsgrad, um 'Best in Sports' weiterhin erfolgreich umzusetzen zum Vorteil unserer Händlerorganisation", sagt CEO von Preen.

Boenkes vorzeitiges Ausscheiden  kommentiert der Vorstandsvorsitzende: "Auch im Namen des Aufsichtsrats und meiner Vorstandskollegen danke ich Mathias Boenke für seine erfolgreiche Arbeit und wünsche ihm alles Gute für sein weiteres berufliches wie privates Leben."
stats