Schließen
The Spin
What you need to know in global fashion. Sign up now!
TW Sports
Halbjahresbilanz

Positiver Jahresauftakt bei Intersport

Intersport
Gute Stimmung zum Jahresauftakt: Intersport kann im ersten Halbjahr zulegen.
Gute Stimmung zum Jahresauftakt: Intersport kann im ersten Halbjahr zulegen.

Mit einem Plus von 3% sind die Intersport-Händler in Deutschland positiv ins Jahr gestartet (Stand: Ende Mai). Im Fünf-Länder-Verbund mit Österreich, Tschechien, Ungarn und der Slowakei fällt dieses Plus mit 5% noch etwas höher aus.

Umsatztreiber sind vor allem die beiden größten Bereiche Wintersport (+11%) und Outdoor (+6%). Das teilt Intersport im Rahmen der OutDoor by Ispo in München mit. Für das Gesamtjahr prognostiziert die Gruppe ein Plus von 2 bis 3% für den Fünf-Länder-Verbund, für Deutschland ein Pari bis „leichtes Wachstum“. Positiv entwickelten sich auch Running (+8%) und Fitness (+8%). Wenig überraschend sind die Rückgänge bei Baden/Wassersport (-16%) und Teamsport (-7%): Das vergangene Jahr war von frühem Sommerbeginn und FIFA-Fußball-WM geprägt.

„Das positive Umsatzergebnis zeigt, dass unsere Händler im umkämpften Sportmarkt auf die richtigen Themen setzen“, sagt Intersport-Vorstand Frank Geisler. „Mit diesem Rückenwind können wir die Veränderung zu einer kundenzentrierten Händlerorganisation weiter vorantreiben.“ Der Verbund baue in Heilbronn und Wels sein Serviceangebot für die Händler sukzessive aus und sei im Juni erfolgreich mit dem neuen Category Management-Ansatz gestartet.

Wachstumsfeld Outdoor

Dass Outdoor auch für die kommenden Jahre ein Wachstumsfeld bleibt, legten erste Ergebnisse aus dem Intersport-Sportreport für 2019 nahe. Demnach gehen rund zwei Drittel der Befragten insbesondere draußen ihrer Sportleidenschaft nach, fast drei Viertel möchten gerne in der freien Natur sein. Für die überwiegende Mehrheit der sportlich Aktiven sind die Lieblingsplätze in der Natur dabei Wald, Wiesen und Parks.
Intersport − das Outdoor-Lieferanten-Ranking Juli 2018 bis Mai 2019 (Juli 17- Mai 18)
  • Lowa 1 (1)
  • CMP 2 (2)
  • Meindl 3 (4)
  • Schöffel 4 (3)
  • Mammut 5 (5)
  • Ortovox 6 (9)
  • Jack Wolfskin 7 (6)
  • Icepeak (8 (8)
  • Deuter 9 (7)
  • Vaude 10 (12)

Boenke berichtet von dem durchschlagenden Erfolg der Intersport-Wandertage im vergangenen Jahr in Österreich. Unter anderem haben sie für mehr als 100 Mio. Brutto-Kontakte gesorgt. Die Zahl der Events wird 2019 von vier auf sechs erhöht. „Unsere Vision ist, dass diese Veranstaltung fester Bestandteil auch in den anderen Ländern wird.“

Fokussierte Shop-Konzepte

Im Rahmen der Strategie „Best in Sports“ will sich Intersport künftig noch stärker auf die großen Erlebnisbereiche fokussieren. „Wir werden unsere Händler ganz intensiv dabei unterstützen, dass sie sich in ausgewählten Shopformaten fokussieren und mit ihrer ausgewiesenen Sportkompetenz positionieren können“, so Intersport-Vorstand Mathias Boenke. Fokuskategorien sind dabei „Outdoor Sports“ inkl. Urban Outdoor sowie „Urban Sports“, also Running und Training inkl. Athleisure. Ergänzt werden diese Haupt-Kategorien um Wintersport-(und Bade-)Sortimente sowie um regionalspezifische Sortimente, auf die auch künftig bis zu ein Viertel der Umsätze entfallen sollen. „Wir müssen, wollen und werden uns stärker Richtung Fokussierung entwickeln“, betont Boenke. „Händler mit 400 oder 600 Quadratmetern müssen sich konzentrieren.“

Fläche von Intersport Klose
Intersport
Fläche von Intersport Klose

Einen besseren Botschafter als Arnd Klose kann sich Intersport dabei kaum wünschen. Im Mai ist Intersport Klose in die neu eröffnete Stadtgalerie Velbert umgezogen und hat im Zuge dessen seine Fläche auf 1000m² verdoppelt. Gleichzeitig hat Klose sein Sortiment deutlich fokussiert, konzentriert sich nun auf Outdoor, Running, Multisport und Bademode. Schon vor dem Umzug hatte Klose ausprobiert, „ein paar Dinge wegzulassen“. Mit Erfolg. „Die Zahlen haben mich überzeugt.“

Start mit TV-Werbung Anfang 2020

Wichtiger Bestandteil der neuen Flächenkonzepte ist die Entwicklung von 360-Grad-Kampagnen. Anfang 2020 fällt der Startschuss für eine große Fitness-Kampagne, gefolgt von Running und im Spätsommer/Herbst dann Outdoor. Mit Events, POS-Marketing, Print- und Online-Aktivitäten und auch erstmals wieder TV-Werbung. „Wir werden diese Messe hier nutzen, um auch darüber mit unseren Partnern zu sprechen“, kündigt Boenke an.
stats