Offizielle Offerte. Ein Konsortium hat jetzt ein konkretes Übernahmeangebot für sämtliche Anteile der Salomon- und Peak Performance-Mutter unterbreitet.

Der finnische Sportartikelkonzern Amer Sports steht möglicherweise kurz vor einer Übernahme. Was sich bereits andeutete, ist jetzt konkret und offiziell: Ein Investoren-Konsortium will an diesem Freitag sämtliche Unternehmensanteile von Amer Sports zu einem Preis von 40 Euro je Aktie übernehmen. Zu der Übernahmegemeinschaft gehören Lululemon-Gründer Chip Wilson mit seiner Investment-Firma Anamered Investments sowie die chinesischen Unternehmen Anta Sports, der Hongkonger FV Fund und der ebenfalls chinesische Tech-Konzern Tencent.

„Das Investoren-Konsortium beabsichtigt, erhebliche Ressourcen in Amer Sports zu stecken, um neue strategische Initiativen unter privater Inhaberschaft voranzutreiben”, erklärte das Konsortium. Konkret soll das Geschäft auf dem chinesischen Markt deutlich ausgebaut werden.

Das soll unter anderem dadurch gelingen, dass Synergien mit dem Vertriebsnetz von Anta Sports gebildet werden. In China betreibt das Unternehmen unter anderem 7000 eigene Läden und das Business der Marke Fila, etwa über 600 Markenstores.

Das Konsortium betont dabei die geplante Unabhängigkeit von Amer und Anta. Angedacht ist, dass der bisherige CEO und President von Amer Sports, Heikki Takala, ebenso wie seine Vorstandskollegen die Geschäfte weiter führen sollen. Auch das Headquarter soll − stand heute − weiterhin in Helsinki bleiben.

Mehr News zu Amer Sports
Sportartikel-Markt

Lululemon-Gründer offenbar auch an Amer Sports interessiert

Peak Performance
Unternehmen

Amer Sports: Verlust sinkt, Umsatz steigt

Salomon-Store in Paris
Nach der Übernahme

Peak Performance: CEO verlässt das Unternehmen

Peak Performance - Nicolas Warchalowski