Bergfest bei Mammut: Der Schweizer Bergsport-Spezialist konnte seinen Umsatz 2018 deutlich um 10,9% auf 253,4 Mio. Schweizer Franken (223,5 Mio. Euro) steigern. Ein zweistelliges Wachstum wurde in allen drei Regionen erzielt: Europa, Amerika und Asien.

Gleichzeitig verbesserte sich das Betriebsergebnis der Mammut Sports Group mit Sitz in Seon auf 5,2 Mio. Schweizer Franken (2017: 0,1 Mio.) – trotz höherer Kosten in den Bereichen Digitalisierung, Retail und Design. 

Wie der Mutterkonzern Conzzeta mitteilt, werden bis zum Abschluss des 2016 auf fünf Jahre angelegten Strategieprogramms weitere Umsatzfortschritte und eine überproportionale Verbesserung der Ebit-Marge erwartet.

Die Vororder für Sommer 2019 lag zum Jahresende 2018 deutlich über Vorjahr - „trotz weiterer Bereinigungen im unterdurchschnittlich profitablen stationären Volumengeschäft“, wie es bei Mammut heißt. Positiv haben sich unter anderem die erfolgreichen Produkteinführungen für die Wintersaison 2017/2018 ausgewirkt. Darunter die neue Generation der Eiger Extreme-Bekleidungskollektion und die neue Version des Lawinenverschüttetensuchgeräts Barryvox. Eine „selektiv verstärkte Zusammenarbeit mit dem Fachhandel“, der Ausbau der eigenen Online-Kanäle sowie Optimierungen im Store-Portfolio haben ebenso für das deutliche und gleichzeitig qualitative Umsatzwachstum gesorgt wie der Ausbau der internationalen Aktivitäten.
TW 100. Digital - Denker, Macher, Visionäre
Wie Mammut-Chef Oliver Pabst den Schweizer Bergsport-Spezialisten zum digitalen Outdoor-Leader machen will. Jetzt im E-Paper lesen
Die digitale Transformation, die Schärfung der eigenen Marke in allen Vertriebskanälen und der Ausbau innovativer Instrumente zur Kundenbindung stehen ganz oben auf der Agenda von Mammut-Chef Oliver Pabst. Seine Vision: „Wir wollen der digitale Leader der Outdoor-Branche werden.“

Anfang des Jahres ist Mammut Connect gestartet. Über die Verbindung mit der Mammut Connect-App erhält der Kunde für Produkte, die mit einem NFC-Chip versehen sind, detaillierte Infos sowie zusätzliche Service-Angebote auf sein Smartphone geschickt und kann sich digital vernetzen.
Mehr zu Mammut
Bergsport-Spezialist trifft Luxus-Händler

Mammut und Braun Hamburg kooperieren

04651/ X Mammut
Corporate Responsibility

Mammut setzt sich anspruchsvolle Nachhaltigkeitsziele

Mammut We Care
Halbjahresbilanz

Mammut steigert Umsatz zweistellig

Die Eiger Extreme-Kollektion von Mammut
Premium-Strategie

Das Mammut-Projekt

Mammut