TW Sports
Tennis-Legende feiert Comeback in der Modewelt

Boris Becker und Fashion Concept planen Casualwear-Linie

Imago/Nordphoto
Boris Becker wird noch in diesem Jahr eine eigene Kollektion auf den Markt bringen, zusammen mit dem Mannheimer Modehersteller Fashion Concept.
Boris Becker wird noch in diesem Jahr eine eigene Kollektion auf den Markt bringen, zusammen mit dem Mannheimer Modehersteller Fashion Concept.

Boris Becker wird zum Casualwear-Testimonial. Der bislang erfolgreichste Tennis-Spieler Deutschlands arbeitet künftig mit dem Schweizer Finanzinvestor Pegasus Development zusammen, der Ende November vergangenen Jahres den Mannheimer Modehersteller Fashion Concept übernommen hat. Dieser hat auch das US-amerikanische Top-Model Jeremy Meeks unter Vertrag, mit dem Fashion Concept 2019 ein High Fashion-Label entwickelt hat.


Für Boris Becker will Pegasus Development eine eigene Modekollektion entwerfen, die im Mai auf den Markt kommen soll. Geplant ist eine Smart Casualwear-Linie, die „für jeden Abnehmer etwas zu bieten“ habe. Die Preise sollen von 69 bis 199 Euro reichen. In sechs Wochen will Fashion Concept erste Bilder der neuen Linie präsentieren.


Boris Becker ist auch in der Modewelt kein Unbekannter. Der ehemalige Sportprofi hat 2009 eine Tennis-Kollektion für Tchibo entwickelt. Zwei Jahre zuvor hatte der Leimener eine eigene Tennis-Kollektion auf den Markt gebracht, die hauptsächlich auf die Farbe Orange und Rautenmuster setzte. Weitere Produkte aus dem Hause Boris Becker waren unter anderem die Sport- und Lifestyle-Linie BB Retro Court (2005) und die Black & White Collection (2006).

Boris Becker hat in seiner Tennisprofi-Karriere 49 Turniere im Einzel gewonnen, darunter sechs Grand-Slam-Turniere. Seine Schützlinge, die er als Trainer betreute, siegten bei sechs Grand Slam-Wettbewerben. Nach seiner Laufbahn arbeitete Becker unter anderem als TV-Moderator, z.B. für Eurosport und die britische BBC. Zudem hat er zahlreichen Marken sein Gesicht gegeben, zuletzt der Elektronik-Kette Saturn. Davor u.a. Mercedes-Benz, Praktiker, B&B Hotels und AOL.

stats