TW Sports
Top-Personalie

Adidas mit neuer Deutschland-Chefin

Adidas
Neue Frau an der Spitze des Deutschland-Geschäfts von Adidas: Marina Moguš.
Neue Frau an der Spitze des Deutschland-Geschäfts von Adidas: Marina Moguš.

Adidas baut das Europa-Geschäft um. Damit einher geht die Ernennung einer neuen Chefin für das Geschäft in Zentraleuropa. Die neue Chefin für den Heimatmarkt war zuletzt als General Manager in Osteuropa tätig.

Marina Moguš kam 2007 zu Adidas und war zuletzt als General Manager in Osteuropa tätig. Hier habe sie maßgeblich zur positiven Entwicklung beigetragen, heißt es vom Unternehmen. Davor hatte die 39-Jährige mehrere Positionen im Finanzbereich bei Adidas und der Tochtermarke Reebok in Deutschland und den USA inne.



Die Benennung geht einher mit einer Umstrukturierung des Europa-Geschäfts. Neben Zentraleuropa (Deutschland, Österreich, Schweiz, Polen, Tschechien, Ungarn, Slowakei, Litauen, Lettland und Estland) gibt es künftig die Cluster Nordeuropa und Südeuropa. Das Geschäft in Südeuropa leitet Mathieu Sidokpohou. Der oder die Nordeuropa-Verantwortliche soll in Kürze bekannt gegeben werden. Zahlen zur Bedeutung des Zentraleuropa-Geschäfts innerhalb der neu formierten EMEA-Region nennt der Konzern nicht.

Der bisherige Deutschland-Chef Paul Boerboom bleibt als Senior Vice President Global Hype im Unternehmen. In der neu geschaffenen Rolle verantwortet der Niederländer das Geschäft rund um exklusive Produkte.
logo-tw-sports-white

Ab sofort den kostenfreien Newsletter ins Mail-Postfach?

 

stats